Prävention
Haarausfall (Alopecia)

Zur Prävention der Alopecia (Haarausfall) muss auf eine Reduktion individueller Risikofaktoren geachtet werden.

Verhaltensbedingte Risikofaktoren

  • Ernährung
    • Fehl- und Mangelernährung mit einhergehendem Mikronährstoff-Mangel, siehe dazu Mikronährstofftherapie (Vitalstoffe)
  • Genussmittelkonsum
    • Tabak (Rauchen) 
      • Raucher und Ex-Raucher leiden im Vergleich zu gleichaltrigen Nichtrauchern mit um 80 % höherer Wahrscheinlichkeit an einer Alopecia androgenetica (androgenbedingtem Haarausfall); für starke Raucher, die pro Tag mehr als 20 Zigaretten konsumieren, war das Risiko sogar um rund 130 % erhöht [1].
      • Rauchen und Übergewicht → Risikoerhöhung für Alopecia androgenetica [2]
  • Drogenkonsum 
    • Amphetamine (indirektes Sympathomimetikum)
  • Psycho-soziale Situation
    • Stress – Risikoerhöhung für diffusem Haarausfall
  • Übergewicht (BMI ≥ 25; Adipositas) + Rauchen → Risikoerhöhung für Alopecia androgenetica [2]

Röntgenstrahlen 

  • Strahlentherapie (Radiotherapie, Radiatio)

Umweltbelastung – Intoxikationen (Vergiftungen)

  • Luftschadstoffe: Feinstaub (PM10) und Dieselabgase (→ Abfall der Konzentra­tion des Proteins Beta-Catenin in den Haarfollikel; Beta-Catenin wird für das Haarwachstum benötigt) [4]

Präventionsfaktoren (Schutzfaktoren)

  • Genetische Faktoren
    • Genetisches Risiko abhängig von Genpolymorphismen:
      • Gene/SNPs (Einzelnukleotid-Polymorphismus; engl.: single nucleotide polymorphism):
        • Gene: LINC01432
        • SNP: rs1160312 im Gen LINC01432 
          • Allel-Konstellation: GG (0,625-fach für Alopecia androgenetica)
  • Kopfhautkühlung („Scalp-Cooling“) zur Prävention des Chemotherapie-bedingten Haarausfalls; häufigste Nebenwirkung sind Kopfschmerzen [3]

Literatur

  1. Lin-Hui Su, MSc; Tony Hsiu-Hsi Chen: Association of Androgenetic Alopecia With Smoking and Its Prevalence Among Asian Men A Community-Based Survey. Arch Dermatol. 2007;143(11):1401-1406.
  2. Fortes C et al.: The combination of overweight and smoking increases the severity of androgenetic alopecia. Int. Journal of Dermatology 2017; online 29. Mai 2017 | doi: 10.1111/ijd.13652
  3. Rugo HS et al.: Scalp hypothermia for preventing alopecia during chemotherapy. Clinical Breast Cancer 2017; online 9. August 2017 doi: http://dx.doi.org/10.1016/j.clbc.2017.07.012
  4. Kwon HC et al.: Air pollution linked to hair loss, new research reveals EurekAlert News Release 8 October 2019 
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag