GnRH-Test

Der GnRH-Test (Synonyme: Gonadotropin-Releasing-Hormon-Test; Gonadotropin-Releasinghormon-Test; LH-RH-Test; LHRH-Test) dient der Untersuchung der Hypophysenkapazität.

Bei GnRH (Gonadotropin-releasing Hormon) handelt es sich um ein Hormon, welches im Hypothalamus gebildet wird. Es regelt die Freisetzung des Luteinisierenden Hormons (LH) sowie des Follikel-stimulierenden Hormons (FSH), die wiederum die geschlechtsspezifischen Sexualhormone steuern.
GnRH wird zyklisch pulsatil freigesetzt.

Das Verfahren

Beim GnRH-Test werden vor und mehrfach nach der i. v. (intravenösen) Applikation von 100 ug GnRh (Erwachsene), bzw. 60 ug/m2 (Kinder) Blutentnahmen durchgeführt: erste Blutabnahme unmittelbar vor Testbeginn (Bestimmung der LH- und FSH-Basalwerte), dann nach Applikation von GnRH. Anschließend nach (25), 30, und (45) Min. erneute Blutabnahmen und Bestimmung der LH- und FSH-Einzelwerte.

Indikationen

  • Differenzierung von hypothalamischen und hypophysären (Hirnanhangsdrüse) Störungen
  • DD (Differentialdiagnostik) des Hypogonadismus (Keimdrüsenunterfunktion) (hypothalamische/hypophysäre Ursache)
  • DD von Hypophysentumoren (endokrin aktiv oder inaktiv)
  • DD der Pubertas tarda (verspätet einsetzende Pubertät; definitionsgemäß liegt eine Pubertas tarda vor, wenn bei Jungen bis zum 14. Lebensjahr, bei Mädchen bis zum 13. Lebensjahr keine Zeichen der Pubertätsentwicklung eintreten)
  • DD der Pubertas praecox (vorzeitig einsetzende Pubertät; vorzeitiges Auftreten sekundärer Geschlechtsmerkmal: bei Mädchen im Alter von unter 8 Jahren und bei Knaben im Alter von unter 9 Jahren)
  • Bestimmung der funktionelle Reserve der Gonadotropinsekretion (wg. niedriger Gonadotropine) Norm

Normwerte

Geschlecht Parameter Zyklus Normwert in U/I
Frauen  LH, 25 min nach GnRH-Gabe  Follikelphase < 20
2-4-facher Anstieg
Ovulationsphase < 40
4-10-facher Anstieg
Lutealphase < 30
3-8-facher Anstieg
FSH, 45 min nach GnRH-Gabe
  ~ 10
Männer  LH, 25 min nach GnRH-Gabe
  2-4-facher Anstieg
FSH, 45  min nach GnRH-Gabe
  1,5-8-facher Anstieg

Tritt ein Anstieg um mindestens das Dreifache auf, so ist eine gonadotrope Insuffizienz (hormonelle Keimdrüsenschwäche) ausgeschlossen.


Normwerte Jungen

Pubertätsstadium LH in IU/l
0 min
LH in IU/l
30 min
FSH in IU/l
0 min
FSH in IU/l
30 min
1 (2-9 Jahre) < 0,3-2,5 1,3-3,8 < 0,5-2,2 2,6-6,3
1 (> 9 Jahre) < 0,3-1,7 2,2-21,2 < 0,5-2,5 3,5-6,9
2 0,3-1,7 3,3-18,9 < 0,5-4,3 3,1-5,9
3 0,4-5,7 6,3-18,4 2,7-4,4 4,3-7,8
4 1,2-3,4 12,2-29,4 3,0-5,2 4,9-9,6
5 0,3-4,8 12,2-19,9 0,3-8,5 4,5-10,4


Normwerte Mädchen

Pubertätsstadium LH in IU/l
0 min
LH in IU/l
30 min
FSH in IU/l
0 min
FSH in IU/l
30 min
1 (2-9 Jahre) < 0,3-0,5 1,6-5,3 < 0,5-3,2 6,8-16,2
1 (> 9 Jahre) < 0,3-2,0 1,6-11,3 < 1,3-6,6 7,4-15,5
2 < 0,3-1,2 3,3-17,4 < 1,6-7,3 5,6-16,3
3 0,7-4,7 4,4-23,1 3,9-7,0 8,1-14,8
4 1,1-3,7 4,4-33,2 3,1-8,1 7,3-15,8
5 1,1-7,4 10,4-34,4 3,3-10,3 7,0-18,0

Pubertätsstadien (nach Tanner und Whitehouse)

  1. präpubertär
  2. ♂ Testes (Hoden) vergrößert; ♀ Drüsenkörper ≤ Areola (Brustwarzenhof) tastbar
  3. ♂ Testes und Penis größer; ♀ Drüsenkörper > Areola
  4. ♂ Penis größer, Glans (Eichel)-Kontur erkennbar; ♀ Kontur der Areola abgehoben
  5. ♂ Erwachsener; ♀ Erwachsene

Interpretation

Erniedrigter Anstieg

  • Hypophysenunterfunktion (Unterfunktion der Hirnanhangsdrüse)
  • hypothalamische Störung (seit langem bestehend)
  • konstitutionelle Pubertas tarda
  • Einnahme von Hormonen:
    • Androgene
    • Anabolika (Sexualsteroiden)
    • Östrogene

Erhöhter Anstieg bzw. erhöhte Stimulierbarkeit

  • primäre Gonadeninsuffizienz (Funktionsversagen von Ovar/Eierstock bzw. Testes/Hoden)
  • Menopause (Klimakterium)
  • polyzystisches Ovar-Syndrom (PCO-Syndrom; überschießende Stimulierbarkeit des LH gegenüber dem FSH)

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag