PCA 3-Test

Der PCA 3-Test (Synonym: Prostate Cancer Gene 3) ist ein molekulargenetischer Urintest.

Einleitung

Das Prostatakarzinom (Krebs der Vorsteherdrüse) gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen des Mannes.

Zu den Vorsorgeuntersuchungen zählen:

  • Digitale rektale Untersuchung (DRU)Untersuchung des Mastdarms (Rektum) und der benachbarten Organe mit dem Finger (lat. digitus). Wichtiger Bestandteil der DRU ist die Tastuntersuchung der Prostata
  • Transrektale Prostatasonographie − Ultraschalluntersuchung der Prostata mit einer Sonde vom After/Enddarm aus
  • Bestimmung des PSA (Prostata-spezifischen Antigen)
  • Biopsie (Entnahme einer Gewebeprobe aus der Prostata) ab einem PSA-Wert von > 4 ng/ml

Bei den oben aufgeführten Untersuchungsmethoden lassen sich jedoch nicht alle Erkrankungsfälle darstellen oder es ergeben sich wie beim PSA-Wert häufiger falsch positive Werte.

Ein neuer Test, der PCA 3-Test, schließt möglicherweise diese diagnostische Lücke. Er konnte in ersten Studien höhere Trefferquoten aufweisen als der PSA-Wert.

Das Verfahren

Bei dem Test handelt es sich um einen molekulargenetischen Urintest, das heißt, es wird Erbmaterial (RNA) nachgewiesen. Beim PCA 3-Test werden abgeschilferte Zellen der Prostata im Urin analysiert.
PCA 3 ist ein Gen, welches ausschließlich in der Vorsteherdrüse vorkommt. Kommt es aufgrund eines Prostatakarzinoms zu einer Entartung der Zellen, so wird dieses um ein Vielfaches mehr exprimiert.

Diagnostik

Die Untersuchung beruht auf der quantifizierenden Messung der PCA 3-Konzentration und der PSA-Konzentration. Aus dem Quotienten der beiden Werte x10-3 ergibt sich der PCA 3-Score (PCA3-Score = PCA3-mRNA / PSA-mRNA x 1.000), der je nach dem Wert eine weiterführende Diagnostik mittels Biopsie nahe legt.

Die Ergebniswahrscheinlichkeit einer positiven Biopsie steigt mit der PCA3-Konzentration. Der PCA3-Score ist dabei aussagekräftiger als % freies PSA für die Vorhersagewahrscheinlichkeit einer positiven Biopsie und korreliert mit dem klinischen Stadium (T2 versus T1) und der Aggressivität des Tumors (Gleason score > oder = 7 versus < 7) [1].

Literatur

  1. Haese A, de la Taille A, van Poppel H, Marberger M, Stenzl A, Mulders PF, Huland H, Abbou CC, Remzi M, Tinzl M, Feyerabend S, Stillebroer AB, van Gils MP, Schalken JA: Clinical utility of the PCA3 urine assay in European men scheduled for repeat biopsy. Eur Urol. 2008 Nov;54(5):1081-8. Epub 2008 Jun 26

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag