CA 19-9 (Cancer-Antigen 19-9)

Beim CA 19-9 (Synonym: Carbohydrat-Antigen 19-9; engl. Gastrointestinal cancer antigen) handelt es sich um einen sogenannten Tumormarker.

Tumormarker sind körpereigene Substanzen, die von Tumoren gebildet werden und im Blut nachweisbar sind. Sie können einen Hinweis auf eine maligne (bösartige) Neubildung geben und dienen als Verlaufsuntersuchung im Rahmen der Krebsnachsorge.

Das Verfahren

Benötigtes Material

  • Blutserum

Vorbereitung des Patienten

  • Nicht nötig

Störfaktoren

  • Keine bekannt

Normwert

Normwert < 37 U/ml

Indikationen

  • Erstmarker bei:
    • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs)
    • hepatobiliäre Karzinome
    • Lebermetastasen
  • Zweitmarker bei:
    • Magenkarzinom (in Verbindung mit CEA)
    • Kolonkarzinom (in Verbindung mit CEA)
    • Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs)

Interpretation

Interpretation erhöhter Werte

  • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs; in 70-95 % der Fälle nachweisbar )
  • Kolonkarzinom (Dickdarmkrebs; in 75 % der Fälle nachweisbar)
  • Magenkarzinom (Magenkrebs; in 30 % der Fälle nachweisbar)
  • Leberzell- und cholangiozelluläres Karzinom
  • Cholangiokarzinom (Gallenwegskarzinom; in 55-80 % der Fälle nachweisbar)
  • Hepatozelluläres Karzinom (Leberkrebs; in 20-50 % der Fälle nachweisbar)
  • Erhöhungen (meist < 100 U/ml) auch bei folgenden benignen (gutartigen) Erkrankungen:
    • Akute Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung)
    • Hepatitis (Leberentzündung)
    • Mukoviszidose (zystische Fibrose) – genetisch bedingte Erkrankung, die zu einer vermehrten Produktion zu zähen Schleims im Bereich der Atemwege und des Magen-Darm-Trakts führt

Interpretation erniedrigter Werte

  • Keine diagnostische Bedeutung

Weitere Hinweise

  • Personen mit negativem Blutgruppenmerkmal Lewis a/b (3-7 % der Bevölkerung) können kein CA 19-9 bilden
  • Die gleichzeitige Bestimmung von CEA erhöht bei gastrointestinalen Tumoren die Sensitivität (Prozentsatz erkrankter Patienten, bei denen die Krankheit durch die Anwendung des Tests erkannt wird, d. h. ein positives Testresultat auftritt).

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag