Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Übergewicht
Krebserkrankungen

Adipositas ein Anstieg des BMI um 5 kg/m2 steigert das Risiko um relativ (x %) für folgende Krebserkrankungen [1]:

Männer 

  • Adenokarzinom des Ösophagus (+ 52 %)
  • Schilddrüsenkarzinome (+ 33 %)
  • Kolonkarzinom (+ 24 %)
  • Nierenzellkarzinom (+ 24 %)
  • Leberzellkarzinom (+ 24 %) 
  • Malignes Melanom (+ 17 %)
  • Plasmozytom (multiples Myelom) (+ 11 %) 
  • Rektumkarzinom (+ 9 %)
  • Gallenblasenkarzinom (+ 9 %)
  • Leukämie (+ 8 %)
  • Pankreaskarzinom (+ 7 %)
  • Non-Hodgkin-Lymphom (+ 6 %)
  • Prostatakarzinom (+ 3 %)

Frauen

  • Endometriumkarzinom (+ 59 %)
  • Adenokarzinom des Ösophagus (+ 51 %)
  • Mammakarzinom (postmenopausal; + 12 %
  • Gallenblasenkarzinom (+ 59 %)
  • Nierenzellkarzinom (+ 34 %)
  • Leukämie (+ 17 %)
  • Schilddrüsenkarzinom (+ 14 %)
  • Pankreaskarzinom (+ 12 %
  • Plasmozytom (multiples Myelom) (+ 11 %)
  • Kolonkarzinom (+ 9 % ) 
  • Non-Hodgkin-Lymphom (+ 7 %).

Wie bei den Männern gab es beim Bronchialkarzinom (- 20 %) und beim Plattenepithelkarzinom des Ösophagus (- 43 %) eine negative Assoziation. Diese bestand außerdem für das prämenopausale Mammakarzinom (- 8 %).

Literatur

  1. Andrew G Renehan, Margaret Tyson, Matthias Egger, Richard F Heller, Marcel Zwahlen: Body-mass index and incidence of cancer: a systematic review and meta-analysis of prospective observational studies. The Lancet, Volume 371, Issue 9612, Pages 569-578, 16 February 2008
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag