Lactoferrin

Beim Lactoferrin (genauer: Lactotransferrin) handelt es sich um ein Glykoprotein (bestehend aus Protein (Eiweiß) und einer oder mehreren kovalent gebundenen Kohlenhydratgruppen), welches in Granulozyten (gehören zur Gruppe der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) und sind Teil der zellulären Immunabwehr) vorkommt.

Lactoferrin
gehört zur Gruppe der fäkalen Entzündungsmarker (fäkale Biomarker). Es wird bei entzündlichen Darmerkrankungen freigesetzt und kann dann im Stuhl nachgewiesen werden.

Der Lactoferrin-Test gewinnt vor allem bei Kindern und Jugendlichen an Bedeutung in der Diagnostik von entzündlichen Darmerkrankungen, da er im Vergleich zur Koloskopie (Darmspiegelung) wesentlich weniger belastend ist.

Das Verfahren

Benötigtes Material

  • Stuhl

Vorbereitung des Patienten

  • Nicht bekannt

Störfaktoren

  • Nicht bekannt

Normwert

Normwert in μg/ml < 7,24

Indikationen

  • Verdacht auf entzündliche Darmerkrankungen (engl. inflammatory bowel disease, IBD) wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa
  • Verlaufsbeurteilung der oben genannten Erkrankungen

Interpretation

Interpretation erhöhter Werte

  • Entzündliche Prozesse im Darm wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa oder Divertikulitis (Entzündung von Schleimhautaussackungen in der Darmwand)

Interpretation erniedrigter Werte

  • Nicht krankheitsrelevant
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag