Folgeerkrankungen
Genitalprolaps

Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch eine Genitalprolaps mit bedingt sein können: 

Mund, Ösophagus (Speiseröhre), Magen und Darm (K00-K67; K90-K93)

  • Obstipation (Verstopfung)
  • Stuhlentleerungsstörungen, nicht näher bezeichnet

Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind (R00-R99)

  • Ischurie (Harnverhaltung)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Blutungen aus Scheide/Harnröhre, nicht näher bezeichnet
  • Harnentleerungsstörungen, nicht näher bezeichnet
  • Rezidivierende (wiederkehrende) Harnwegsinfektionen (HWI)
  • Stressharninkontinenz
  • Ulzerationen (Geschwürbildung) an Uterus (Gebärmutter)/Vagina (Scheide)
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag