Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Desoxypyridinolin (DPD)

Beim Desoxypyridinolin (DPD; Synonyme: Pyridinium-Crosslinks; Gesamt-Crosslinks; Crosslinks) handelt es sich um einen sehr spezifischen Marker für den Knochenabbau und somit für die Aktivität der Osteoklasten (Knochenabbauzellen).

Das Desoxypyridolin gehört zur Gruppe der Pyridinoline, die bei der Aufspaltung von Kollagenfibrillen in sogenannte Crosslinks im Serum auftreten.
Neben dem DPD kommt auch noch das Pyridinolin (PYD) vor, jedoch weist es nicht die Knochenspezifität des DPD auf.

Das Verfahren

Benötigtes Material

  • 24h-Sammelurin
  • Die Bestimmung erfolgt im Verhältnis zur Kreatinin-Ausscheidung

Vorbereitung des Patienten

  • Nicht nötig       

Störfaktoren

  • Keine bekannt

Normwerte

Geschlecht Normwert in nmol DPD/mol Kreatinin
Weiblich 2,3-5,4
Männlich 3,0-7,4

Indikationen

  • Verdacht auf Knochenstoffwechselstörungen mit verstärktem Knochenabbau
  • Therapiekontrolle bei Knochenstoffwechselstörungen mit verstärktem Knochenabbau

Interpretation

Interpretation erhöhter Werte

  • Hyperparathyreoidismus, primärer (Nebenschilddrüsenüberfunktion)
  • Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion)
  • Knochenmetastasen
  • Morbus Paget (Ostitis deformans) – Knochenerkrankung, die zu sehr starkem Knochenumbau führt
  • Osteoporose, peri- und postmenopausal
  • Plasmozytom (multiples Myelom) – Erkrankung, die durch maligne (bösartige) Vermehrung von speziellen Blutzellen (Plasmazellen) verursacht wird
  • Glucocorticoid-Therapie

Interpretation erniedrigter Werte

  • Nicht diagnostisch relevant

Weitere Hinweise

  • Das DPD ist der Marker der 1. Wahl bei der Frage nach Erkrankungen mit Knochenabbau
  • Die Osteoporose der Frau nach den Menopause (Wechseljahre der Frau), ist schon vor einem möglichen Nachweis von Veränderungen durch eine Osteodensitometrie, (Knochendichtemessung) durch die DPD-Bestimmung zu erkennen.

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag