Operative Therapie
Achalasie

Folgende operative Verfahren kommen im Rahmen der Therapie der Achalasie zum Einsatz:

  • Extramukäse Myotomie (Muskelspaltung) des unteren Ösophagussphinkters (UÖS) (Gottstein-Heller-Operation) – kann operativ oder laparoskopisch durchgeführt werden
    • Indikation: Alternative zur Ballondilatation bzw. nach mehreren erfolgten Dilatationen mit nur kurzzeitigem Erfolg
    • Erfolgsquote: bis zu 90 %
    • Letalität (Sterblichkeit bezogen auf die Gesamtzahl der an der Krankheit Erkrankten): < 0,3 %
    • Komplikation: In ca. 10 % der Fälle kann es nach der Operation zu einer Verschlussinsuffizienz des UÖS mit anschließender Refluxkrankheit (häufiger Reflux (Rückfluss) von saurem Magensaft und anderen Mageninhalten in den Ösophagus (Speiseröhre)) kommen.
  • Perorale endoskopische Myotomie (POEM) – endoskopische Durchtrennung der zirkulären Muskelfasern sowohl im tubulären Ösophagus als auch in der Hochdruckzone des unteren Ösophagussphinkters (UÖS)
    • Komplikationen: Studie weist auf eine hohe Rate von gastroösophagealen Reflux (Post-POEM GERD) hin [1]
  • Injektion von Botulinumtoxin (BTX) in den unteren Ösophagussphinkter (UÖS) – erfolgt endoskopisch im Rahmen einer Gastroskopie (Magenspiegelung)
    • Durch die Lähmung des Ösophagussphinkters wird die Öffnung zum Magen erweitert.
    • Indikation: Patienten mit hoher Komorbidität (Begleiterkrankungen)
    • Nachteil: kurze Wirkdauer (ca. 6 Monate)
  • Ösophagektomie (Entfernung der Speiseröhre) – nur selten erforderlich

Literatur

  1. Csendes A et al.: Late results of a prospective randomised study comparing forceful dilatation and oesophagomyotomy in patients with achalasia. Gut 1989; 30: 299-304
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag