Ursachen
Latente Schilddrüsenunterfunktion (latente Hypothyreose)

Pathogenese (Krankheitsentstehung)

Bei der latenten (subklinischen) Hypothyreose liegt eine milde Funktionsstörung der Schilddrüse vor. Die Schilddrüsenhormone fT3 und fT4 sind im Blut in normaler Konzentration vorhanden, während TSH (Thyreoidea-Stimulierendes-Hormon) > 4 mU/l ist.

Die häufigste Ursache der latenten Hypothyreose ist die Autoimmunthyreoiditis (s. u.).

Ätiologie (Ursachen)

Biographische Ursachen

  • Genetische Belastung/Erkrankung
    • Ektope Schilddrüse – anatomische Lage der Schilddrüse am falschen Ort
    • Mutation der Hormonrezeptoren
  • Hormonelle Faktoren – Mutation der Hormonrezeptoren

Verhaltensbedingte Ursachen

  • Ernährung
    • Jodmangel – Menschen in Jodmangelgebieten Europas sind am stärksten betroffen

Krankheitsbedingte Ursachen

  • Autoimmunthyreoiditis (AIT; Hashimoto-Thyreoiditis) – Autoimmunerkrankung der Schilddrüse; anfangs mit vermehrter Ausschüttung von Schilddrüsenhormonen, später mit schleichendem Übergang zur Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion)
  • Postpartum-Thyreoiditis (PPT; postpartale Thyreoiditis) – erstmaliges Auftreten einer Autoimmunthyreoiditis (AIT) bis 12 Monate nach Entbindung mit Antikörpernachweis bei bestehender Euthyreose (normaler Schilddrüsenfunktion)
  • Thyreoiditis – Schilddrüsenentzündung

Medikamente

  • Aminosalicylsäure – Mittel zur Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn
  • Amiodaron (jodhaltiges Antiarrhythmikum)
  • Antiöstrogene wie Aminoglutethimid (Aromatasehemmer) 
  • Bexaroten (Retinoid-Analogon, das zur Behandlung des kutanen T-Zell-Lymphoms zugelassen ist)
  • Jod [1]
  • Lithium 
  • Thyreostatika wie beispielsweise Carbimazol
  • Unzureichende Hormontherapie bei primärer Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) mit L-Thyroxin
  • Zytokine wie Interferon α

Strahlentherapie

  • Radiojodtherapie – Therapie der Schilddrüsenüberfunktion oder von Schilddrüsenkarzinomen mit radioaktiven Substanzen
  • Strahlentherapie der Halsregion – aufgrund bösartiger Tumoren wie maligne Lymphome (bösartige Lymphknotenveränderungen)

Literatur

  1. G Brabant, GJ Kahaly, H Schicha, C Reiners
    Milde Formen der Schilddrüsenfehlfunktion – Ursachen, Diagnostik, Vorgehen
    Dtsch Artzebl 2006; 103(31-32):A2110-15 
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag