Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Symptome – Beschwerden
Latente Schilddrüsenunterfunktion (latente Hypothyreose)

Bei der latenten (subklinischen) Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) treten nur in circa 25 % der Fälle Symptome auf.
Bei 75 % verläuft die Erkrankung asymptomatisch, das heißt ohne Symptome.

Folgende Symptome und Beschwerden können jedoch auf eine latente (subklinische) Hypothyreose hinweisen:

  • Depression
  • Gedächtnisstörungen (verschlechtertes Arbeitsgedächtnis)
  • Heiserkeit [Beachte: Differentialdiagnosen: Bronchialkarzinom (Lungenkrebs), Larynxkarzinom (Kehlkopfkrebs), Schilddrüsenkarzinom]
  • Kälteintoleranz
  • Müdigkeit
  • Muskelkrämpfe
  • Muskuläre Schwäche
  • Obstipation (Verstopfung)
  • Schwellungen der Augen
  • Trockene Haut

Symptome bei alten Patienten
Bei alten Patienten
(Altersverteilung: 50.-70. Lebensjahr) besteht häufig die Gefahr, dass typische Symptome der Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) fehlinterpretiert werden.
Klassische
Symptome der Hypothyreose dafür sind: Hypercholesterinämie (Cholesterin im Blut erhöht) und Bradykardie (zu langsamer Herzschlag: < 60 Schläge pro Minute) sowie kalte, blasse Haut; Patienten frieren, werden müde, leicht erschöpfbar und lethargisch.

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag