Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Körperliche Untersuchung
Mittelohrentzündung (Otitis media)

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpertemperatur, Körpergewicht, Körpergröße; des Weiteren:
    • Inspektion (Betrachtung)
      • Ohrmuschel [Otalgie (Ohrenschmerzen), insbesondere hinter der Ohrmuschel; ggf. postaurikuläres Erythem/flächige Hautrötung hinter dem Ohr, Schwellung; indirektes Zeichen: Schmerzreaktion beim Berühren (Zug, Druck) des äußeren Ohrs]
      • Gehörgang [wenn Flüssigkeit aus dem Ohr austritt, so liegt eine Trommelfellperforation vor, die aber zumeist folgenlos wieder abheilt; das Trommelfell verschließt sich dabei wieder]
    • Inspektion und Palpation der Lymphknotenstationen im Kopf/Halsbereich (hinter dem Ohr: Lnn. retroauriculares, unterhalb des Ohrs: Lnn. parotidei (Lnn. präauriculares))
  • HNO-ärztliche Untersuchung ‒ inkl. Otoskopie (Betrachtung des äußeren Gehörganges und des Trommelfells) [otoskopischer Befund: Rötung und Schwellung der Ohrschleimhaut; starke Gefäßzeichnung am Hammergriff und am Gehörgangsdach als Kennzeichen einer akuten Entzündung; Vorwölbung und verminderte Beweglichkeit des Trommelfells; Otorrhoe/Ohrenfluss]
  • Gesundheitscheck

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag