Androstendion

Beim Androstendion handelt es sich um ein männliches Sexualhormon, welches in der Nebennierenrinde (Zona reticularis) gebildet wird. Bei Frauen wird es zusätzlich in den Ovarien (Eierstöcken) unter Einfluss von LH (Luteinisierendes Hormon) gebildet.

Es wird wie die anderen Sexualhormone aus Cholesterin synthetisiert und zeigt eine zirkadiane (höchste Werte am Morgen) und eine zyklusabhängige Rhythmik (höchste Werte in der Eizellreifungsphase/Follikelphase). Androstendion ist ein androgenes 17-Ketosteroid und ist Vorläufer von Estron und Testosteron.
Im Vergleich zum Testosteron besitzt es eine nur geringe androgene Wirkung.

Das Verfahren

Benötigtes Material

  • Blutserum

Vorbereitung des Patienten

  • Keine Vorbereitung nötig

Störfaktoren

  • Keine bekannt

Normwerte bei Frauen

Alter Normwert in ng/ml
< 2. Lebensmonat (LM) 0,15-1,5 
2.-12. LM > 0,75 
2.-5. Lebensjahr (LJ) 0,04-0,47
6.-9. LJ 0,07-0,68
10.-11. LJ 0,4-0,6 
12.-16. LJ 0,1-1,6 
> 16. LJ 0,18-2,68
Geschlechtsreife 0,21-3,08 
Postmenopausal < 1,0 

Normwerte bei Männern

Alter Normwert in ng/ml
< 2. Lebensmonat (LM) 0,15-1,5 
2.-12. LM > 0,75 
2.-7. Lebensjahr (LJ) 0,03-0,44
8.-9. LJ 0,05-1,0 
10.-11. LJ 0,19-1,78
12.-13. LJ 0,16-1,22
14.-15. LJ 0,21-1,43
15.-17. LJ 0,31-1,71 
> 17. LJ 0,44-2,64 
19.-40. LJ 0,3-3,1 

Indikationen

  • Adrenogenitales Syndrom (AGS) – autosomal-rezessiv vererbte Stoffwechselkrankheit, die durch Störungen der Hormonsynthese in der Nebennierenrinde gekennzeichnet sind. Diese Störungen führen zu einem Mangel an Aldosteron und Cortisol.
  • Adrenaler Hirsutismus – Vorliegen eines männlichen Behaarungstyps auf Grund einer Störung der Nebennierenrinde
  • Nebennierenrindentumor
  • Virilisierung der Frau – Vermännlichung, die unter anderem mit Bartwuchs, Haarausfall und Vertiefung der Stimme einhergeht

Interpretation

Interpretation erhöhter Werte bei Frauen

  • Adipositas (Fettsucht)
  • Adrenale Hyperplasie – Vergrößerung der Nebenniere
  • Androgen-produzierende Tumoren
  • Hirsutismus – männlicher Behaarungstyp
  • Morbus Cushing – Erkrankung, die durch ein Überangebot an Cortisol bedingt ist 
  • PCO-Syndrom (Syndrom der polyzystischen Ovarien) – Erkrankung, die durch übermäßige Bildung von Zysten an den Ovarien (Eierstöcken) zu hormonelle Störungen führt
  • Schwangerschaft

Interpretation erhöhter Werte bei Männern

  • Adipositas (Fettsucht)
  • Adrenale Hyperplasie – Vergrößerung der Nebenniere
  • Androgen-produzierende Tumoren
  • Morbus Cushing – Erkrankung, die durch ein Überangebot an Cortisol bedingt ist 

Interpretation erniedrigter Werte bei Frauen

  • Medikamentöse Therapie mit Cortison, anderen Glucocorticoiden oder Clomifen (Antiöstrogen, welches zur Follikelstimulation (Eizellreifungstherapie) verwendet wird)
  • Nebennierenrindeninsuffizienz – Unfähigkeit der Nebennierenrinde, ausreichend Hormone zu produzieren
  • Ovarialinsuffizienz – Unfähigkeit der Eierstöcke, ausreichend Hormone zu produzieren
  • Postmenopausal – nach den Wechseljahren
  • Sichelzellenanämie (med.: Drepanozytose; auch Sichelzellanämie, engl.: sickle cell anemia) – genetische Erkrankung der Erythrozyten (rote Blutkörperchen); sie gehört zur Gruppe der Hämoglobinopathien (Störungen des Hämoglobins; Bildung eines irregulären Hämoglobins, dem sogenannten Sichelzellhämoglobin, HbS)

Interpretation erniedrigter Werte bei Männern

  • Medikamentöse Therapie mit Cortison, anderen Glucocorticoiden
  • Nebennierenrindeninsuffizienz – Unfähigkeit der Nebennierenrinde, ausreichend Hormone zu produzieren
  • Sichelzellenanämie (med.: Drepanozytose; auch Sichelzellanämie, engl.: sickle cell anemia) – genetische Erkrankung der Erythrozyten (rote Blutkörperchen); sie gehört zur Gruppe der Hämoglobinopathien (Störungen des Hämoglobins; Bildung eines irregulären Hämoglobins, dem sogenannten Sichelzellhämoglobin, HbS)

Weitere Hinweise

  • Bei der Interpretation der gemessenen Werte muss immer die Zyklusphase berücksichtigt werden, d. h. es ist stets die Angabe des Zyklustages am Tag der Blutentnahme bzw. die Angabe des ersten Tages der letzten Regelblutung erforderlich.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag