Thrombinzeit

Die Thrombinzeit (TZ; Synonyme: Plasma-Thrombinzeit, Plasmathrombinzeit; PTZ; engl.: thrombin clotting time (TCT), thrombin time, TT) nimmt eine Sonderstellung in der Gerinnungsdiagnostik ein. Sie erfasst den letzten Schritt in der Gerinnungskaskade, nämlich die Fibrinpolymerisation (Prozess der Fibrinstabilisierung).

Die Thrombinzeit misst die Umwandlung von Fibrinogen (Faktor I) in Fibrin durch Zugabe von Thrombin (Faktor IIa) zum Testplasma (= thrombininduzierte Fibrinbildung).

Das Verfahren

Benötigtes Material

  • Citratplasma

Vorbereitung des Patienten

  • Nicht nötig

Störfaktoren

  • Keine bekannt

Normwert

15 - 35 sec. (laborabhängig) 

Indikationen

  • Fibrinpolymerisationsstörungen (Dysfibrinogenämie, Fibrin(ogen)-Spaltprodukte)
  • Fibrinogenmangel
  • Heparin- oder Hirudintherapie
  • Verbrauchskoagulopathie
  • Überprüfung der Faktoren V, X, XIII, Prothrombin, Fibrinogen

Interpretation

Interpretation erhöhter Werte

  • Fibrinogenmangel:
    • Angeborene und erworbene Dysfibrinogenämie (abnorme Fibrinogenmoleküle)
    • Neugeborene in den ersten Lebenswochen (durch ein fetales, nicht vollfunktionstüchtiges Fibrinogen im Blut)
    • Afibrinogenämien (vollständiges Fehlen von Fibrinogen im Blut)
    • Hypofibrinogenämien (verringerter Fibrinogengehalt des Blutes)
    • Verbrauchskoagulopathie (lebensbedrohlicher Zustand, bei dem durch eine stark ablaufende Blutgerinnung Gerinnungsfaktoren verbraucht werden und daraus eine starke Blutungsneigung entsteht)
  • Fibrinolytische Therapie (Fibrinogenspaltprodukte)
  • Hyperfibrinolyse (gesteigerte Fibrinolyse/Fibrinspaltung)
  • Medikamente:
    • Heparintherapie
    • Penicillin-Überdosierung
    • Protaminchlorid-Überdosierung (findet Verwendung als Heparin-Antagonist)

Interpretation erniedrigter Werte

  • Nicht relevant

Weitere Hinweise

  • Die Thrombinzeit ist nicht geeignet für die präoperative Diagnostik zur Erfassung einer Blutungsneigung.
  • Eine verlängerte Thrombinzeit bei normaler Thromboplastinzeit (TPZ; englisch prothrombin time, PT; Quick-Wert) und Thrombozytenzahl sowie normaler bzw. leicht verlängerter partieller Thromboplastinzeit (PTT) spricht für das Vorhandensein von Heparin im Plasma.
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag