Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Großes Blutbild (Differentialblutbild)

Als ein Blutbild wird die Untersuchung des Blutes auf seine verschiedenen Bestandteile bezeichnet.

Das Blutbild ist die häufigste Blutuntersuchung überhaupt, da Veränderungen im Blutbild bei den verschiedensten Erkrankungen auftreten. Man kann ein kleines Blutbild von einem großen Blutbild, zu dem dann neben dem kleinen Blutbild noch ein Differentialblutbild gehört, unterscheiden.

Beim Differentialblutbild werden die verschiedenen Untergruppen der Leukozyten (weiße Blutkörperchen) in einem gefärbten Blutausstrich gezählt und prozentual zueinander ausgewertet:

Für Erwachsene

Leukozyten Absolutwerte Prozentualer Anteil
Neutrophile segmentkernige Granulozyten 3.000-5.800/μl 50-70 %
Neutrophile stabkernige Granulozyten 150-400/μl 3-5 %
Eosinophile Granulozyten 50-250/μl 1-4 %
Basophile Granulozyten 15-50/μl 0-1%
Lymphozyten 1.500-3.000/μl 25-45 %
Monozyten 200-800/μl 2-10 %


Für Kinder

Leukozyten Absolutwerte Prozentualer Anteil
Neutrophile segmentkernige Granulozyten 2.000-7.800/μl 25-65 %
Neutrophile stabkernige Granulozyten 0-1.200/μl 0-10 %
Eosinophile Granulozyten 80-600/μl 1-5 %
Basophile Granulozyten 0-120/μl 0-1 %
Lymphozyten 2.000-6.000/μl 25-50 %
Monozyten 80-720/μl 1-6 %


Für Säuglinge

Leukozyten Absolutwerte Prozentualer Anteil
Neutrophile segmentkernige Granulozyten 2.250-9.750/μl 22-65 %
Neutrophile stabkernige Granulozyten 0-1.500/μl 0-10 %
Eosinophile Granulozyten 90-1.050/μl 1-7 %
Basophile Granulozyten 0-300/μl 0-2 %
Lymphozyten 1.800-10.500/μl 20-70 %
Monozyten 630-3.000/μl 7-20 %

Legende

  • Basophile Granulozyten (kurz: Basophile) – dienen ebenfalls Parasiten-Abwehr, sind Auslöser allergischer Reaktionen und machen Entzündungsreaktionen
  • Eosinophile Granulozyten (kurz: Eosinophile) – dienen der Parasiten-Abwehr und sind Auslöser allergischer Reaktionen
  • Neutrophile Granulozyten (kurz: Neutrophile) mit ihren Untergruppen sorgen für die Phagozytose ("Fresstätigkeit der Zellen") von Krankheitserregern
    • Segmentkernige Granulozyten (neutrophile Granulozyten)
    • Stabkernige Granulozyten (vorletzte Reifestufe der Granulopoese/Entwicklung von Granulozyten)
  • Lymphozyten – umfassen die B-Zellen, T-Zellen und die natürlichen Killerzellen (NK-Zellen) und gehören zu den Leukozyten
  • Monozyten – sind die Vorstufe der Makrophagen ("Fresszellen")

Definitionen

  • Agranulozytose: (fast) vollständiges Fehlen der neutrophilen Granulozyten im Blutbild
  • Basophilie: Erhöhung der basophilen Granulozyten im Blutbild
  • Eosinopenie: Verminderung der eosinophilen Granulozyten im Blutbild
  • Eosinophilie: Erhöhung der eosinophilen Granulozyten im Blutbild
  • Leukopenie: Verminderung der Leukozyten im Blut
  • Leukozytose: Erhöhung der Leukozyten im Blut
  • Lymphopenie: Verminderung der Lymphozyten im Blutbild
  • Lymphozytose: Erhöhung der Lymphozyten im Blutbild
  • Monozytose: Erhöhung der Monozyten im Blutbild
  • Neutropenie: Verminderung der neutrophilen Granulozyten im Blutbild
  • Neutrophilie: Erhöhung der neutrophilen Granulozyten im Blutbild

Blutbildveränderungen bei Infektionen

 Normale Leukozytenzahl Brucellose, Malaria, Syphilis (Stadium II), Toxoplasmose, umschriebene Tuberkulose, Schlafkrankheit,
 Leukozytose
bakterielle Infektionen im Allgemeinen, Amöbenleberabszess, Miliartuberkulose, rheumatisches Fieber, Sepsis
 Leukopenie
Viruskrankheiten
Brucellose, Malaria, viszerale Leishmaniose (Synonyme: Kala-Azar; Orientbeule; auch bekannt als Dum-Dum-Fieber oder Schwarzes Fieber), Typhus und Paratyphus, 
 Neutropenie
Brucellose, Malaria, viszerale Leishmaniose (Synonyme: Kala-Azar; Orientbeule; auch bekannt als Dum-Dum-Fieber oder Schwarzes Fieber), Tuberkulose
 Toxische Neutrophile bakterielle Infektionen
 Lymphozytose
Epstein-Barr-Virus, Cytomegalievirus, andere Viruskrankheiten
Brucellose, Syphilis
, Toxoplasmose, Tuberkulose
 Monozytose
Bakterielle Endokarditis, granulomatöse Erkrankungen, Syphilis, Tuberkulose, 
 Eosinophilie
akute Fasciola-hepatica-Infektion, disseminierte Kokzidioidomykose, Katayama-Fieber, muskuläre Sarkozystose, Strongyloidiasis, Trichinose
 Eosinopenie
Typhus abdominalis
 Thrombozytopenie
akute HIV-Infektion, Dengue-Fieber, Borreliosen, Leptospirose, Malaria, Rickettsiosen, Schlafkrankheit, Sepsis,
viszerale Leishmaniasis (im Rahmen einer Panzytopenie (Synonym: Trizytopenie: Mangel in allen drei Zellreihen der Blutbildung: Leukozytopenie (Verminderung der weißen Blutkörperchen), Anämie (Blutarmut) und Thrombozytopenie (Blutplättchen))

Weiteren Hinweise zu den nachfolgenden Themen s. u. Leukozyten:

  • Leukozytose bzw. Leukopenie
  • Abgrenzung: Ist eine Leukozytose reaktiv oder maligne ("bösartige")?
  • Abgrenzung: Ist eine Linksverschiebung reaktiv oder pathologisch ("krankhaft")?
  • Rechtsverschiebung

     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag