Klassifikation
Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom)

 Nach histologischen Kriterien werden folgende Entitäten unterschieden:

  • Borderline- und epitheliale Tumoren (60-80 % aller Ovarialkarzinome, altersabhängig: Zunahme mit steigendem Alter)
    • Endometrioides Karzinom
    • Entdifferenziertes Karzinom
    • Gemischtes Karzinom
    • Klarzelliges Karzinom
    • Muzinöses Karzinom
    • Plattenepitleliale
    • Low-grade seröse Karzinome – bei Angabe eines low-grade-serösen Karzinoms sollte zusätzlich zwischen Karzinom und invasiven Implantaten eines serösen Borderlinetumors (WHO 2004) subklassifiziert werden
    • Undifferenziertes/unklassifiziertes Karzinom
    • Transitionalzelliges Karzinom
  • Keimstrangstromatumoren (etwa 5 % aller Ovarialkarzinome, 2/3 sind hormonaktiv (Östrogen, Progesteron, Testosteron u.a., keine Altersabhängigkeit))
    • Granulosa-Stromazell-Tumoren
      • Granulosazelltumor
        • adulter Typ
        • juveniler Typ
      • Tumor der Thekom-Fibrom-Gruppe
        • Thekom
        • Fibrom
        • Fibrosarkom
    • Sertoli-Stromazell-Tumoren
      • Sertolizell-Tumor
      • Leydigzell-Tumor
      • Sertoli-Leydig-Zell-Tumor
    • Gynandroblastom
      • Steroidzelltumor
  • Keimzelltumoren (etwa 3-5 % aller Ovarialkarzinome, Altersgipfel: 18.-23. Lebensjahr)
    • Chorionkarzinom
    • Dysgerminom
    • Endodermaler Sinustumor (Dottersacktumor, Yolk-Sac-Tumor = YST)
      • glandulär
      • hepatoid
    • Embryonales Karzinom
    • gemischte Keimzelltumoren
    • Polyembryom
    • Teratom
      • reif
        • fetiform (Homunculus) 
        • solid
        • zystisch(Dermoidzyste)
      • unreif
      • monodermal spezialisiert
        • Karzinoid
        • Struma ovarii
  • Metastasen (etwa 15 %)
    • Endometriumkarzinom (Gebärmutterschleimhautkrebs)
    • Gastrointestinales Karzinom (Krebs des Magen-Darm-Trakts)
    • Mammakarzinom (Brustkrebs)

WHO-Klassifikation (2003): Stadieneinteilung

TNM   Kriterien
 T1   Tumor begrenzt auf die Ovarien (Eierstöcke)
   1a
  • Tumor auf ein Ovar begrenzt
  • Kapsel intakt
  • kein Tumor auf der Oberfläche des Ovars
   1b
  • Tumor auf beide Ovarien begrenzt
  • Kapsel intakt
  • kein Tumor auf der Oberfläche beider Ovarien
   1c
  • Tumor begrenzt auf ein oder beide Ovarien
  • Kapseldurchbruch
  • Tumor auf der Oberfläche der Ovarien oder Tumorzellen im Aszites (Bauchwassersucht) oder der peritonealen Spülflüssigkeit
 T2   Tumor befällt ein oder beide Ovarien und breitet sich im kleinen Becken aus
   2a Ausbreitung auf und/oder Implantate an der Gebärmutter und/oder den Eileitern
   2b Ausbreitung auf andere Gewebe des kleinen Beckens
   2c
  • Ausbreitung im kleinen Becken 2a/2b
  • Tumorzellen im Aszites oder der peritonealen Spülflüssigkeit
 T3  
  • Tumor befällt ein oder beide Ovarien
  • histologisch nachgewiesene peritoneale Metastasen (Tochtergeschwülste) außerhalb des kleinen Beckens und/oder regionäre Lymphknotenmetastasen
   3a mikroskopische peritoneale Metastasen außerhalb des kleinen Beckens
   3b
  • makroskopische peritoneale Metastasen außerhalb des kleinen Beckens
  • größte Ausdehnung ≤ 2 cm
   3c
  • peritoneale Metastasen außerhalb des kleinen Beckens
  • größte Ausdehnung > 2 cm
  • und/oder regionäre Lymphknotenmetastasen
 Nx   es kann keine Aussage zu regionären Lymphknotenmetastasen getroffen werden
 N0   keine Metastasen in den regionären Lymphknoten
 N1   Metastasen in den regionären Lymphknoten
 M0   keine Fernmetastasen
 M1   Fernmetastasen

 
Es ist zu erwarten, dass die TNM-Klassifikation in Kürze der FIGO-Klassifikation angeglichen wird.

FIGO-Klassifikation (2014): Stadieneinteilung [1]

FIGO-Stadium       Kriterien
 I       Tumor auf die Ovarien (Eierstöcke) begrenzt
   A    
  • Tumor auf ein Ovar begrenzt
  • Kapsel intakt
  • Oberfläche frei
  • negative Spülzytologie
   B     Tumor auf beide Ovarien begrenzt, ansonsten wie IA
   C     Tumor auf ein oder beide Ovarien begrenzt
     1   iatrogene Kapselruptur
     2   perioperative Kapselruptur oder Tumor auf der Ovarialoberfläche
     3   maligne (bösartig) Zellen im Aszites oder in der Spülzytologie
 II      
  • Tumor auf ein oder beide Ovarien begrenzt
  • zytologisch oder histologisch nachgewiesene Ausbreitung im kleinen Becken
  • oder primäres Peritonealkarzinom
   A     Ausbreitung auf und/oder Implantate an der Gebärmutter und/oder den Eileitern
   B     Ausbreitung auf andere Beckengewebe
 III      
  • Tumor auf einen oder beide Ovarien begrenzt
  • zytologisch oder histologisch nachgewiesene Ausbreitung außerhalb des kleinen Beckens
  • und/oder retroperitoneale Lymphknotenmetastasen
   A     retroperitoneale Lymphknotenmetastasen und/oder mikroskopische Metastasen außerhalb des kleinen Beckens
     1   ausschließlich retroperitoneale Lymphknotenmetastasen
      i Metastasen ≤ 10 mm
      ii Metastasen > 10 mm
     2   mikroskopisch nachweisbare Ausbreitung auf das Peritoneums (Bauchfell) außerhalb des kleinen Beckens mit oder ohne retroperitoneale Lymphknotenmetastasen
   B     makroskopische Ausbreitung auf das Peritoneum außerhalb des kleinen Becken ≤ 2 cm mit oder ohne retroperitoneale Lymphknotenmetastasen (schließt eine Ausbreitung auf die Leberkapsel und die Milz ein)
   C     makroskopische Ausbreitung auf das Peritoneum außerhalb des kleinen Beckens > 2 cm mit oder ohne retroperitoneale Lymphknotenmetastasen (schließt eine Ausbreitung auf die Leberkapsel und die Milz ein)
 IV       Fernmetastasen mit Ausnahme peritonealer Metastasen
   A
    Pleuraerguss mit positiver Zytologie
   B    
  • parenchymale Metastasen der Leber und/oder der Milz
  • Metastasen in Organen außerhalb des Abdomens (einschließlich inguinaler Lymphknotenmetastasen und/oder anderer außerhalb des Abdomens gelegener Lymphknotenmetastasen)

FIGO: International Federation of Gynecology and Obstetrics
Hinweis:  Das Stadium II C der alten FIGO-Klassifikation entfällt.

Folgendes Grading (Beurteilung des Differenzierungsgrads von Tumorgewebe) wird beim Ovarialkarzinom durchgeführt:

  • G1 – gut differenziertes Gewebe
  • G2 – mäßig differenziertes Gewebe
  • G3 – schlecht differenziertes Gewebe
  • G4 – undifferenziertes Gewebe

TNM-Klassifikation (2017) und FIGO-Klassifikation

 TNM FIGO   Definition 
 TX   Primärtumor nicht bekannt, keine Angaben möglich
 T0   Kein Anhalt für einen Tumor
 T1    I Tumor auf die Ovarien (Eierstöcke) oder Tuben (Eileitern) beschränkt
 T1a   IA Tumor auf ein Ovar (Kapsel intakt) oder eine Tube (Serosa intakt) beschränkt, Ovar- oder Tubenoberfläche tumorfrei, negative Spülzytologie
 T1b   IB Tumorbefall beider Ovarien (Kapsel intakt) oder beider Tuben (Serosa intakt), Ovar- oder Tubenoberfläche tumorfrei, negative Spülzytologie
 T1c   IC Tumor befällt ein oder beide Ovarien oder Tuben mit Nachweis einer der folgenden Punkte:
 T1c1   IC1 Iatrogene Kapsel-(Serosa‑)Ruptur
 T1c2   IC2 Präoperative Kapsel-(Serosa‑)Ruptur oder Tumor auf der Ovar- oder Tubenoberfläche
 T1c3   IC3 Maligne Zellen im Aszites (Bauchwassersucht) oder in der Spülzytologie nachweisbar
 T2    II Tumor befällt ein oder beide Ovarien oder Tuben mit zytologisch oder histologisch nachgewiesener Ausbreitung in das kleine Becken oder primäres Peritonealkarzinom
 T2a    IIA Ausbreitung und/oder Tumorimplantate auf Uterus (Gebärmutter) und/oder Tuben und/oder Ovarien
 T2b    IIB Ausbreitung auf weitere intraperitoneale Strukturen im Bereich des kleinen Beckens


Zusammenfassung der Graduierung der Karzinome entsprechend der Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation (WHO) aus dem Jahr 2014 [2]

  Graduierung Erklärung/Bemerkung
Serös  "Low-grade" (G 1)   –
"High-grade" (G3)   –
Muzinös Keine einheitliche Graduierung nach WHO In der Praxis oft Graduierung in Anlehnung an die endometrioiden Karzinome
Seromuzinös Noch nicht etabliert    –
Endometrioid  G1, G2, G3  –
Klarzellig  
Immer G3
 –
Maligner Brenner-Tumor Keine Graduierung  –
Undifferenzierte Karzinome und Karzinosarkome Keine Graduierung, gelten als hochmaligne  –

Literatur

  1. Prat J: Staging classification for cancer of the ovary, fallopian tube, and peritoneum. Int J Gynaecol Obstet 124: 1-5 (2014)
  2. Kurman RJ, Carcangiu ML, Herrington CS, Young RHE: WHO Classification of Tumours, Volume 6. ARC WHO Classification of Tumours, No 6.  WHO Classification of Tumors of Female Reproductive Organs 2014. IARC, Lyon
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag