Labordiagnostik
Schultereckgelenksarthrose (Arthrose des Akromioklavikulargelenks)

Laborparameter 1. Ordnung – obligate Laboruntersuchungen

  • Kleines Blutbild
  • Entzündungsparameter CRP (C-reaktives Protein) bzw. BSG (Blutsenkungsgeschwindigkeit)
  • Harnsäure

Laborparameter 2. Ordnung – in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, körperlichen Untersuchung etc. – zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Untersuchung des Gelenkpunktates
  • Rheumafaktor (RF)
  • ANA (antinukleäre Antikörper) – bei Verdacht auf eine rheumatische Erkrankung
  • Cartilage Oligomeric Matrix Protein (COMP) – Biomarker für eine Gelenkknorpel-Destruktion.
    • Fragmente des Proteins werden durch entzündliche, traumatische oder degenerative Prozesse am Gelenkknorpel freigesetzt; bei primären und posttraumatischen Arthrosen finden sich erhöhte COMP-Serumspiegel.
    • Hohe Serumspiegel sind ein Prognose-Marker für Früh-Arthrosen vorwiegend großer Gelenke.
  • Arthritis-Diagnostik
    • Blut: CRP, Rheumafaktor (RF), Anti-CCP, Harnsäure, ACE, Ca, Parathormon; Heparinblut: HLA-B27, HLA-DR4.
    • Punktat: Synoviaanalyse, RF, Zytologie, ggf. Borrelien-Immunoblot, Yersinien-Immunoblot
    • Bei Verdacht auf para- oder postinfektiöse Arthritis: Serologie: AK gegen Borrelien, Campylobacter, Chlamydien, Hepatis B-Virus, Parvovirus B19, Röteln-Virus, Salmonellen, Streptokokken (ASL), Yersinien
    • Bei Verdacht auf Folge einer Autoimmunerkrankung: ANA, wenn positiv: Anti-ds-DNA-AK, ANCA, ENA, Histone
    • Erregernachweis (kulturell): Stuhl auf Campylobacter, Parasiten, Salmonellen, Shigellen, Sprosspilze (Candida), Yersinien

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag