Prävention
Listeriose

Zur Prävention der Listeriose muss auf eine Reduktion individueller Risikofaktoren geachtet werden.

Verhaltensbedingte Risikofaktoren

  • Ernährung
    • Kontaminierte Lebensmittel wie rohes Fleisch (Rohwurst oder Hackfleisch), Rohmilch (nicht pasteurisierte Milch); Weichkäse aus nicht pasteurisierter Milch; nicht selten auch über kontaminierte pflanzliche Lebensmittel (ungewaschenes Obst oder Gemüse), Räucherfisch (z. B. Räucherlachs) oder unzureichend erhitztes Fleisch
  • Kontaktinfektionen
    • Infektion durch gesunde Ausscheider auf fäkal-oralem Weg
    • direkter Kontakt mit infizierten Tieren
    • tierische Ausscheidungen
    • verunreinigtes Wasser
    • Vorkommen in Böden

Medikamente

  •  Langzeittherapie mit Glucocorticoiden (Cortison)
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag