Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Klassifikation
Fieber

Es ist allgemein bekannt, dass bei einer akuten Fieberreaktion die menschliche Körpertemperatur (insbesondere bei Kindern) schnell bis zu Werten zwischen 40 bis 41 °C ansteigt, jedoch fast nie Werte über etwa 41 °C erreicht. Dieses ist unabhängig von der Fieberursache oder dem Ort der Temperaturmessung.

Nachfolgend die Darstellung der relevantesten Fiebertypen:

Fiebertyp
Beschreibung
Typische Krankheiten
Febris continua
(kontinuierliches Fieber)
  • Das Fieber liegt bei circa 39 °C und Tagesschwankungen < 1 °C
  • Es hält mehrere Tage an
Fleckfieber, Lobärpneumonie, Rickettsiosen, Typhus, Paratyphus, Scharlach, Tularämie
Febris remittens
(remittierendes Fieber)
  • Das Fieber mit Tagesschwankungen  um 1-2 °C, überschreitet jedoch auch dauerhaft die Normaltemperatur
Tuberkulose
Febris intermittens
(intermittierendes Fieber)
  • Es wechseln sich Fieberspitzen mit Schüttelfrost mit Normal- und auch Untertemperatur ab; Tagesschwankungen > 2 °C mit Schüttelfrost und/oder Kreislaufregulation
akute Brucellose, Endokarditis, Malaria, Miliartuberkulose, Osteomyelitis, Salmonellose, Sepsis
Relapsfieber
(rezidivierendes Fieber, rekurrierendes Fieber)
  • Kurze Fieberperioden werden von fieberfreien Tagen unterbrochen
Malaria (Sumpffieber, Wechselfieber), Rückfallfieber,
Febris undulans
(undulierendes Fieber; wellenförmiges Fieber; auch Pel-Ebstein-Fieber genannt)
  • Das Fieber verläuft wellenförmig mit Fieberspitzen bis zu 40 °C
  • fieberhafte Phasen von 3-10 Tagen mit fieberfreien Intervallen vergleichbarer Länge
Brucellose, Hodgkin-Lymphom (Synonyme: Morbus Hodgkin, Lymphogranulomatose)
Doppelgipfliges Fieber
  • Nach einigen fieberfreien Tagen tritt nach einem ersten Fiebergipfel eine zweite Fieberphase auf
Denguefieber, Gelbfieber, Influenza (inkl. der pandemischen/aviären Influenza  bzw. der "neuen Grippe"/" Schweinegrippe"), Masern
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag