Klassifikation
Zerebrale Atherosklerose

Die arterielle Verschlusskrankheit der extrakraniellen ("außerhalb des Schädels") oder intrakranielle Hirnarterien kann wie folgt klassifiziert werden:

  1. Asymptomatische Stenose
  2. Transitorische ischämische Attacke (TIA) ‒ Symptome eines Apoplex, die sich spätestens innerhalb von 24 Stunden zurückbilden [s. u. TIA]
  3. Apoplex (Schlaganfall) [s. u. Apoplex]

Extrakranielle Hirnarterien: Arterien zwischen Aortenbogen und Schädelbasis (supraaortale Äste des Aortenbogens)
Intrakranielle
(" innerhalb der Schädelhöhle") Hirnarterien: Circulus arteriosus Willisi und abgehende Hirnarterien

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag