Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Weitere Therapie
Krampfadern (Varizen)

Allgemeine Maßnahmen

  • Häufige Bewegung, auch während der Arbeitszeit, besonders, wenn viel in einer und derselben Körperposition gearbeitet wird.
  • Vermeiden von langem Stehen und Sitzen – Laufen und Liegen ist gut
  • Tragen elastischer Strümpfe, die nicht einschnüren
  • Häufiges Hochlagern der Beine
  • Varizenblutung: Anlegen eines Kompressionsverbands mit exzentrischem Druckpolster über der Blutungsquelle (im Regelfall ausreichend; ggf. ist eine Umstechung erforderlich)
  • Nikotinrestriktion (Verzicht auf Tabakkonsum)
  • Begrenzter Alkoholkonsum (Männer: max. 25 g Alkohol pro Tag; Frauen: max. 12 g Alkohol pro Tag)
  • Normalgewicht anstreben! 
    Bestimmung des BMI (Body-Mass-Index, Körpermasse-Index) bzw. der Körperzusammensetzung mittels der elektrischen Impedanzanalyse und ggf. Teilnahme an einem ärztlich betreuten Abnehmprogramm 

Medizinische Hilfsmittel

  • Kompressionsstrümpfe, diese gibt es in den folgenden verschiedenen Kompressionsstufen:
    • Leichte Kompression
    • Mittlere Kompression
    • Kräftige Kompression
    • Sehr kräftige Kompression
    Kompressionsstrümpfe müssen genau angepasst werden und sollten morgens immer vor dem Aufstehen angezogen werden, wenn die Beine nicht gestaut sind.
    Kontraindikationen für Kompressionsstrümpfe:
    • Arterielle Durchblutungsstörungen der Beine
    • Dekompensierte Herzinsuffizienz (Herzschwäche mit Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödeme) oder Luftnot (Dyspnoe), die bereits in Ruhe auftritt)

Ernährungsmedizin

  • Ernährungsberatung auf der Grundlage einer Ernährungsanalyse
  • Ernährungsempfehlungen gemäß einem Mischköstler unter Berücksichtigung der vorliegenden Erkrankung. Das bedeutet u. a.:
    • täglich insgesamt 5 Portionen frisches Gemüse und Obst (≥ 400 g; 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst)
    • ein- bis zweimal pro Woche frischen Seefisch, d. h. fette Meeresfische (Omega-3-Fettsäuren) wie Lachs, Hering, Makrele
    • ballaststoffreiche Ernährung (Vollkornprodukte, Gemüse)
  • Auswahl geeigneter Lebensmittel auf Grundlage der Ernährungsanalyse
  • Siehe auch unter "Therapie mit Mikronährstoffen (Vitalstoffe)" – ggf. Einnahme eines geeigneten Nahrungsergänzungsmittels
  • Detaillierte Informationen zur Ernährungsmedizin erhalten Sie von uns

Sportmedizin

  • Ausdauertraining (Cardiotraining) und Krafttraining (Muskeltraining)
  • Erstellung eines Fitness- bzw. Trainingsplans mit geeigneten Sportdisziplinen auf der Grundlage eines medizinischen Checks (Gesundheitscheck bzw. Sportlercheck)
  • Detaillierte Informationen zur Sportmedizin erhalten Sie von uns.

Schulungsmaßnahmen

  • Ein wichtiger Teil der Behandlung von Venenerkrankungen ist die ausführliche Aufklärung des Patienten. Dazu werden wichtige Tipps zur konservativen Therapie gegeben.

Organisationen und Selbsthilfegruppen

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA)
    Postfach 91 01 52, D-51071 Köln
    Telefon: 0221-89920, Fax: 0221-8992300 E-Mail: poststelle@bzga.de, Internet: www.bzga.de
  • Deutsche Gefäßliga e. V.
    Postfach 4038, D-69254 Malsch b. Heidelberg
    Telefon: 07253-26228, Fax: 07253-278160, E-Mail: info@deutsche-gefaessliga.de Internet: www.deutsche-gefaessliga.de
  • Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e. V.
    Friedrich-Ebert-Ring 38, D-56068 Koblenz
    Telefon: 0261-309231, Fax: 0261-309232, E-Mail: info@dgpr.de, Internet: www.dgpr.de
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag