Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Medikamentöse Therapie
Hitzschlag und Sonnenstich

Therapieziel

  • Senkung der Körpertemperatur bei Hitzeerschöpfung bzw. Hitzschlag: Behandlungsziel ist die Senkung der Körperkerntemperatur auf Werte < 40 °C innerhalb von 30 Minuten ("Golden Half Hour")

Therapieempfehlungen

  • Bei Sonnenstich: Aufenthalt an einem kühlen Ort und Kühlung durch Coolpacks etc. ist meist ausreichend.
  • Applikation von kühlen Infusionen
    • Bei Hitzeerschöpfung bzw. Hitzekollaps – physiologische Kochsalzlösung; Schocklage (Patient liegt flach auf dem Rücken, während seine Beine über die Höhe des Kopfes angehoben bzw. gelagert werden) und viel Trinken
  • Begleitsymptome infolge der Hitze:
    • Hitzeausschlag (Miliara): Zinkschüttelmixtur, ggf. Antiseptikum (Wirkstoffe, die Erreger von Infektionskrankheiten zerstören), lokal; Cortisonsalbe und Ibuprofen; kühle Umschläge
    • Hitzeödeme der Beine (Schwellung der Beine durch Hitze): Hochlegen der Beine und Kompressionsstümpfe
    • Hitzesynkope (kurz andauernde Bewusstlosigkeit infolge der Hitze): Behandlung analog anderer vasovagaler Synkopen: Schocklage; ggf. Gabe von Atropin oder war Suppression (selten erforderlich)
  • Bei Hitzschlag (absoluter Notfall):
    • Sicherung der Vitalfunktionen: ggf. Intubation und Beatmung
    • Sauerstoffgabe
    • Effektive Kühlungsmaßnahmen erforderlich: ggf. Eiswasserklistiere
    • Lactatfreie Vollelektrolytlösung (1.000 ml, i.v.)
    • ggf. Antikonvulsiva (Antikrampfmittel) 
    • Falls Hinweise für Multiorganversagen (MOV): s. Behandlung einer Sepsis

Supplemente (Nahrungsergänzungsmittel; Vitalstoffe)

Geeignete Nahrungsergänzungsmittel sollten die folgenden Vitalstoffe enthalten:

  • Vitamine (D3, B1)
  • Mineralstoffe (Kalium, Magnesium)
  • Weitere Vitalstoffe (Fruchtsäuren – Citrat (gebunden in Magnesiumcitrat und Kaliumcitrat))

Beachte: Die aufgeführten Vitalstoffe sind kein Ersatz für eine medikamentöse Therapie. Nahrungsergänzungsmittel sind dazu bestimmt, die allgemeine Ernährung in der jeweiligen Lebenssituation zu ergänzen.

Für Fragen zum Thema Nahrungsergänzungsmittel stehen wir Ihnen gerne kostenfrei zur Verfügung.

Nehmen Sie bei Fragen dazu bitte per E-Mail – info@docmedicus.de – Kontakt mit uns auf, und teilen Sie uns dabei Ihre Telefonnummer mit und wann wir Sie am besten erreichen können.


     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag