Einleitung
Morbus Parkinson

Bei Morbus Parkinson (Synonyme: Idiopathisches Parkinson-Syndrom (IPS); Lewy-Body-Parkinson-Krankheit; Lewy-Körperchen; Paralysis agitans; Parkinson-Krankheit; Parkinsonism; Parkinsonismus; Parkinsons disease; Parkinsonsyndrom; Parkinson’sche Krankheit; Schüttelparalyse; ICD-10 G20.-: Primäres Parkinson-Syndrom) handelt sich um ein extrapyramidales Syndrom infolge einer Degeneration von dopaminergen Neuronen in der Substantia nigra.

Diese Erkrankung stellt die häufigste neurologische Alterserkrankung dar.

Zur Unterteilung der Parkinson-Syndrome siehe unter Klassifikation.

Geschlechterverhältnis: Männer und Frauen waren bislang gleichermaßen betroffen, allerdings ist eine leichter Erhöhung bei den Männern (50.-59. Lebensjahr) zu beobachten.
Gemäß einer aktuellen Studie werden Männer zukünftig häufiger betroffen sein als Frauen. Bei Männern betrug die Zunahme gemäß einer Studie 24 % pro Jahrzehnt  (RR 1,24; 1,08-1,43); insb. bei Männern ab 70 Jahren erhöhte sich die Inzidenzrate von Parkinsonismus (RR 1,24; 1,07-1,44) und Morbus Parkinson (RR 1,35; 1,10-1,65) [2].

Häufigkeitsgipfel: Das Maximum des Auftretens des Morbus Parkinson liegt zwischen dem 55. und 65. Lebensjahr.

Die Prävalenz (Krankheitshäufigkeit) liegt bei 0,3-0,5 % der Bevölkerung (in Deutschland). In der Gruppe der über 60-Jährigen liegt die Prävalenz bei 1 % und in der Gruppe der über 80-Jährigen bei 1,5-2 %.
In Deutschland gibt es circa 250.000 Fälle von Morbus Parkinson.

Die Inzidenz (Häufigkeit von Neuerkrankungen) beträgt 11-19 Erkrankung pro 100.000 Einwohner pro Jahr; für die Gruppe der 40- bis 44-Jährigen beträgt sie ca. 1 Erkrankung pro 100.000 Einwohner pro Jahr (in Deutschland).

Verlauf und Prognose: Morbus Parkinson verläuft progredient (fortschreitend) und zeigt einen stadienhaften Verlauf, der mit verschiedenen motorischen, Verhaltens- und psychologischen Beeinträchtigungen verbunden ist.
Erfolgt die Therapie rechtzeitig, ist die Lebenserwartung nicht eingeschränkt.

Literatur

  1. S3-Leitlinie: Parkinson-Syndrom, idiopathisch. (AWMF-Registernummer: 030 - 010), Januar 2016 Kurzfassung Langfassung
  2. Savica R et al.: Time Trends in the Incidence of Parkinson Disease. JAMA Neurol. Published online June 20, 2016. doi:10.1001/jamaneurol.2016.0947

Leitlinien

  1. S3-Leitlinie: Parkinson-Syndrom, idiopathisch. (AWMF-Registernummer: 030 - 010), Januar 2016 Kurzfassung Langfassung

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag