Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Differentialdiagnosen
Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

Augen und Augenanhangsgebilde (H00-H59)

  • Sehstörungen

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion)
  • Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion)

Ohren – Warzenfortsatz (H60-H95)

  • Hörstörungen

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) – bei denen aufgrund der autistischen Symptomatik Unaufmerksamkeit oder auch Impulsivität ausgelöst werden kann
  • Bipolare Störung (psychische Störung, bei der depressive und manische Phasen vorkommen) – Symptomüberlappungen bei Frauen im Erwachsenenalter bei den Symptomen "emotionale Instabilität" und "Hyperaktivität" [1]
  • Depression bzw. depressive Störungen
  • Desintegrative Störung (Eingliederungsstörungen)
  • Dysthymia – depressive Verstimmung
  • Emotionale Störungen, nicht näher bezeichnet
  • Entwicklungsstörungen, nicht näher bezeichnet
  • Epilepsie (Anfallsleiden)
  • Geistige Behinderung, nicht näher bezeichnet
  • Generalisierte Angststörung (GAS)
  • Intelligenzminderung
  • Oppositionelle Verhaltensstörung – Personen, die gegen alle Pflichten und Aufgaben Widerstand leisten
  • Panikstörung
  • Persönlichkeitsstörungen – bei denen Symptome von Desorganisation, sozialer Aufdringlichkeit, sowie emotionaler und kognitiver Dysregulation auftreten können
  • Psychotische Störungen
  • Rett-Syndrom – genetische Erkrankung mit X-chromosomal-dominantem Erbgang, somit nur bei Mädchen auftretende tiefgreifende Entwicklungsstörung durch eine frühkindliche Enzephalopathie (Sammelbegriff für krankhafte Veränderungen des Gehirns)
  • Schizophrenie
  • Störungen des Sozialverhaltens, nicht näher bezeichnet
  • Tic- und Tourettestörungen (TIC), die durch plötzlich einschließenden Bewegungen gekennzeichnet sein können

Medikamente

  • Antihistaminika – Medikamente gegen Allergien wie beispielsweise Clemastin
  • Glucocorticoide – Medikamente gegen Entzündungen und bei überaktivem Immunsystem
  • Phenobarbital – Antiepileptikum (Medikament gegen Krampfanfälle)
  • Sympathomimetika – Medikamente, die den Sympathikus beeinflussen wie beispielsweise Fenoterol (ein Medikament gegen Asthma bronchiale)
  • Substanzkonsumstörung

Literatur

  1. Kitsune GL et al.: Delineating ADHD and bipolar disorder: A comparison of clinical profiles in adult women. Journal of Affective Disorders 2016; 192: 125-33
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag