Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Labordiagnostik
Morbus Addison

Laborparameter 1. Ordnung – obligate Laboruntersuchungen

  • Hormondiagnostik
    • Stufe I
      • Cortisol, freies (8.00 Uhr morgens) [↓]; Cortisol im 24-Stunden-Urin [↓]
        Beachte: Ein normaler Basiscortisolwert (ca. 30 % der Fälle [1]) schließt einen Morbus Addison nicht aus!
      • ACTH [↑]
      • TSH
      • Aldosteron [↓; Serumaldosteron lag bei zwei Drittel der Patienten unterhalb der Nachweisgrenze [1]] ]
      • Renin [↑]
    • Stufe II
      • ACTH-Kurztest (Stimulation der Nebennieren mit exogenem ACTH (Synacten-Test) führt bei vorhandenen Funktionsreserven zu einer deutlichen Cortisol-Freisetzung)  – Durchführung falls der Cortisol-Einzelwert erniedrigt ist [bei M. Addison lässt sich das Cortisol nicht bzw. nur ungenügende stimulieren; 99 % der untersuchten Patienten keine Zunahme der Cortisolsekretion auslösbar (< 500 nmol/l) [1]]
      • CRH-Test
      • TRH-Test
      • fT3
      • fT4
      • TPO-Ak: Antikörper gegen thyreoidale Peroxidase (TPO)
      • Antikörper gegen TSH-Rezeptor (TRAK)
      • Antikörper gegen Nebennierenrinde [AKNNR]
      • 21-Hydroxylase-Autoantikörper (21-Hydroxylase (CYP21) ist ein Schlüsselenzym der Steroidbiosynthese und stellt das Hauptantigen der AK gegen die Nebennierenrinde dar) [Der Test auf 21-Hydroxylase-Autoantikörper fiel zu 100 % positiv aus [1]]
  • Kleines Blutbild
  • Differentialblutbild [Eosinophilie]
  • Nüchternglucose (Nüchternblutzucker) [Hypoglykämie (Unterzuckerung)], ggf. oraler Glukosetoleranztest (oGTT)
  • Elektrolyte – Natrium, Kalium [Hyponatriämie/Natriummangel, Hyperkaliämie/Kaliumüberschuss]

Laborparameter 2. Ordnung ‒ in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, der körperlichen Untersuchung und den obligaten Laborparametern ‒ zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Entzündungsparameter – CRP (C-reaktives Protein) 
  • Autoantikörper gegen die 21-Hydroxylase (21-OH-Antikörper) – bei V. a. autoimmune Genese
  • Ausschluss von Infektionen:
    • Tbc-PCR (molekulargenetisches Verfahren) – bei V. a. Tuberkulose der Nebennierenrinde (NNR)
    • HIV-Diagnostik
    • Mykosen (Histoplasmose, Kokzidioidomykose, Kryptokokkose)
  • Leberparameter – Alanin-Aminotransferase (ALT, GPT), Aspartat-Aminotransferase (AST, GOT), Glutamat-Dehydrogenase (GLDH) und Gamma-Glutamyl-Transferase (Gamma-GT, GGT)
  • Nierenparameter – Harnstoff, Kreatinin, ggf. Cystatin C bzw. Kreatinin-Clearance

Literatur

  1. Sævik AB et al.: Clues for early detection of autoimmune Addison’s disease – myths and realities. J Intern Med 2017, online 3. November 2017 doi10.1111/joim.12699

     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag