Ursachen
Darminfarkt (Mesenterialinfarkt)

Pathogenese (Krankheitsentstehung)

Die Mesenterialischämie bezeichnet den akuten Verschluss von den Darm versorgenden Blutgefäßen. In circa 85 % der Fälle ist die Arteria mesenterica superior betroffen. Bei der venösen Mesenterialischämie kommt es erst zum Dünndarminfarkt, wenn die Vena portae (Pfortader) thrombosiert ist.
Innerhalb von sechs Stunden nach einem kompletten Gefäßverschluss kommt es zu irreversiblen Schäden an der Darmmukosa (Darmschleimhaut).

Man kann die folgenden Formen der Mesenterialischämie unterscheiden:

  • Arteriell okklusive Ischämie ‒ Verschluss einer Arterie (in 85 % aller Fälle ist die Arteria mesenterica superior (AMS) betroffen) durch einen Embolus (arterielle Embolie) oder durch Thrombosierung
  • Arteriell nicht-okklusive Ischämie (NOD) ‒ Ischämie (Minderversorgung) durch Herzkreislaufsstörungen (z. B. durch Abfall des Herzzeitvolumens, HZV) mit reaktiven Gefäßspasmen im mesenterialen Stromgebiet (Bereich der darmversorgenden Gefäße)
  • Venös ‒ Thrombose der mesentericoportalen Achse (einer den Darm versorgenden Vene)

Ätiologie (Ursachen) der okklusiven Mesenterialischämie

Krankheitsbedingte Ursachen

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Arterielle Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  • Koronare Herzkrankheit (KHK)
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (paVK)
  • Zust. n. Myokardinfarkt (Herzinfarkt)
  • Vorhofflimmern (Herzrhythmusstörungen)

Ätiologie (Ursachen) der non-okklusiven Mesenterialischämie (NOD)

Biographische Ursachen

  • Alter

Krankheitsbedingte Ursachen

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • periphere und zerebrovaskuläre Gefäßerkrankungen, nicht näher bezeichnet
  • Herzinsuffizienz (Herzschwäche)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Niereninsuffizienz (Nierenschwäche)

Weitere Ursachen

  • Chronische Hämodialyse (Blutwäsche), wg Flüssigkeitsentzug mit Hypovoämie
  • Zustand nach Herzoperation mit Herz-Lungen-Maschine, Einsatz der intraaortalen Ballonpumpe

Medikamente

  • Digitalis ‒ Wirkstoff, der bei Herzinsuffizienz eingesetzt wird

Ätiologie (Ursachen) der venösen Mesenterialischämie

Krankheitsbedingte Ursachen

Blut, blutbildende Organe – Immunsystem (D50-D90)

  •  Thrombophilie (Thromboseneigung), angeborene (z. B. AT III-, Protein C-, -S-Mangel)

Leber, Gallenblase und Gallenwege – Pankreas (Bauchspeicheldrüse) (K70-K77; K80-K87)

  • Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung)

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Hepatozelluläres Karzinom (HCC) (Leberzellkrebs)
  • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs)
  • Paraneoplastisch ‒ Veränderungen, die aufgrund einer malignen (bösartigen) Neubildung auftreten können
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag