Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Folgeerkrankungen
Erektionsstörung

Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch eine erektile Dysfunktion (Erektionsstörung) mit bedingt sein können:

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Depression
  • Ejaculatio praecox (vorzeitiger Samenerguss)

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Sterilität des Mannes

Weiteres

  • Erhöhung des kardiovaskulären Risikos [1]
    • koronare Herzkrankheit (KHK): Hazard Ratio von 2,5 (95-%-Konfidenzintervall 1,3 bis 4,8)
    • Myokardinfarkt (Herzinfarkt), Apoplex (Schlaganfall): Hazard Ratio von 2,6 (1,6-4,1) 
  • Soziale Isolation

Literatur

  1. Iftekhar SM et al.: Erectile Dysfunction as an Independent Predictor of Future Cardiovascular Events: The Multi-Ethnic Study of Atherosclerosis Circulation. 2018;CIRCULATIONAHA.118.033990 Originally published June 11, 2018 doi: https://doi.org/10.1161/CIRCULATIONAHA.118.033990
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag