Klassifikation
Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Eine frühe COPD liegt vor [4], wenn:

  • Alter < 50 Jahre
  • EV1/FVC < 0,70, FEV1 > 50 % vom Sollwert 
    • niedrige COPD-Aktivität = keine Symptome, keine Exazerbationen
    • hohe COPD-Aktivität = Symptome und > 2 Exazerbationen/Jahr

Beurteilung des Schweregrades der COPD nach Lungenfunktionseinschränkung (GOLD-Kriterien; Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease) [1]:

 Patienten mit FEV1/FVC< 0,70 (basiert auf FEF1 nach Gabe eines Bronchodilatators/"Asthmaspray")
Schweregrad Risikogruppe  FEV1
Schweregrad I (GOLD 1) leichtgradig  FEV1 ≥ 0,80 % des Sollwertes
Schweregrad II (GOLD 2) mittelgradig  50 % ≤ FEV1 < 80 % des Sollwertes
Schweregrad III (GOLD 3) schwer  30 % ≤ FEV1< 50 % des Sollwertes
Schweregrad IV (GOLD 4) sehr schwer  FEV1 < 30 % des Sollwertes

Legende

  • FEV1 = forciertes expiratorisches Ein-Sekunden-Volumen
  • FVC=forcierte exspiratorische Vitalkapazität (= Lungenvolumen, das nach maximaler Inspiration (Einatmung) mit maximaler Geschwindigkeit (forciert) ausgeatmet werden kann)

Für den Praxisalltag hat sich der BODE-Index [3] durchgesetzt:

Parameter 0 Punkte 1 Punkt 2 Punkte 3 Punkte
FEV 1 (in %) ≥ 65 64-50 49-36 ≤ 35
Gehstrecke in 6 min (in m) ≥ 350 349-250 249-150 ≤ 149
mMRC Dyspnoe Skala 0-1 2 3 4
Body-Mass-Index (BMI; kg/m²) > 21 ≤ 21    

Legende

  • FEV1 = forciertes expiratorisches Ein-Sekunden-Volumen
  • mMRC Dyspnoe Skala =Skala zur Einteilung der Atemnot (s. u.)

Der BODE-Index wird für die Prognose und Verlaufskontrolle einer COPD eingesetzt.

Auswertung:

  • Korrelation mit der Gesamtmortalität: je höher die Punktzahl, desto höher die Mortalität (Sterblichkeit)


In den überarbeiteten Leitlinien spielt die Exazerbationshistorie neben der Klassifikation nach GOLD sowie der Symptomatik eine größere Rolle [2]:

Risiko
  Klassifikation
nach GOLD

Anzahl Exazerbationen
der letzten 12 Monate

Hohes Risiko
C
D
4
3
  • ≥  2 oder
  • ≥ 1, die zur Krankenhausaufnahme führte 
Niedriges Risiko
A
B
2
1
  • 0 oder 1, die nicht zur Krankenhausaufnahme führte
  weniger Symptome
mehr Symptome
 
mMRC 0-1
CAT < 10
mMRC ≥ 2
CAT ≥ 10

CAT = COPD Assessment Test

mMRC = (Modified British Medical Research Council): 

Einteilung der Dyspnoe (Atemnot) von COPD-Patienten nach mMRC [2]:

mMRC-Grad Beschreibung
 0 Dyspnoe (Atemnot) bei schweren Anstrengungen 
 I Dyspnoe bei schnellem Gehen oder bei leichten Anstiegen
 II Langsameres Gehen als Gleichaltrige aufgrund von Dyspnoe
 III Dyspnoe bei Gehstrecke um 100 m
 IV Dyspnoe beim An-/Ausziehen

Je höher der Grad ist, desto stärker ist die Atemnot.

Literatur

  1. Vogelmeier CF et al.: Global Strategy for the Diagnosis, Management, and Prevention of Chronic Obstructive Lung Disease 2017 Report. GOLD Executive Summary. Am J Respir Crit Care Med. 2017 Mar 1;195(5):557-582. doi: 10.1164/rccm.201701-0218PP.
  2. Launois C et al.: The modified Medical Research Council scale for the assessment of dyspnea in daily living in obesity: a pilot study. BMC Pulmonary Medicine201212:61 doi: 10.1186/1471-2466-12-61
  3. BR Celli, CG Cote, JM Marin, C Casanova, M Montes de Oca, RA Mendez, VP Plata, HJ Cabral: The Body-Mass Index, Airflow Obstruction, Dyspnea, and Exercise Capacity Index in Chronic Obstructive Pulmonary Disease. N Engl J Med 2004;350:1005-12
  4. Soriano JB, Polverino F, Cosio BG: What is early COPD and why is it important? Eur Respir J 2018; 52 doi: 10.1183/13993003.01448-2018
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag