Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Anamnese
Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) dar.

Familienanamnese

  • Wie ist der allgemeine Gesundheitszustand Ihrer Angehörigen?
  • Gibt es in Ihrer Familie Erkrankungen der Atemwege, die häufig vorkommen?

Soziale Anamnese

  • Welchen Beruf üben Sie aus?
  • Sind Sie in Ihrem Beruf schädigenden Arbeitsstoffen ausgesetzt?
  • Wird in Ihrer Umgebung geraucht, d. h. Sie sind Passivraucher?
  • Wohnen Sie in der Stadt oder auf dem Land? (wg. Luftverschmutzung)

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden)

  • Haben Sie Husten mit oder ohne Auswurf und/oder Atemnot? Werden diese Symptome schlimmer?*
  • Ist Ihnen eine gesteigerte Schleimproduktion aufgefallen?
  • Ist Ihnen ein pfeifendes Atemgeräusch aufgefallen?
  • Haben Sie gehäuft Atemwegsinfektionen?
  • Ist Ihnen eine Veränderung der Hautfarbe vor allem an den Lippen und den Fingern aufgefallen?
  • Haben Sie Wassereinlagerungen, vor allem an den Knöcheln, bemerkt?
  • Leiden Sie unter Konzentrationsstörungen?
  • Fühlen Sie sich häufig müde?
  • Können Sie nachts problemlos durchschlafen?
  • Haben Sie an Gewicht verloren?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese

  • Hat sich Ihr Appetit verändert?
  • Haben Sie ungewollt Körpergewicht verloren?
  • Leiden Sie unter Schlafstörungen?
  • Rauchen Sie oder haben Sie je geraucht? Wenn ja, wie viele Zigaretten, Zigarren oder Pfeifen pro Tag? [Angabe des Zigarettenkonsums in Packungsjahren bzw. Raucherjahren]
  • Nehmen Sie Drogen? Wenn ja, welche Drogen und wie häufig pro Tag bzw. pro Woche?

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese

  • Vorerkrankungen (Allergien; Kollagenosen; kardiale Grunderkrankungen)
  • Operationen
  • Allergien
  • Medikamentenanamnese

Umweltanamnese

  • Allgemeine Luftverschmutzung (u. a. NO2, Oxon)
  • Berufsbedingte Stäube – quarzhaltige Stäube (Quarzfeinstaub gilt als Gruppe 1-Karzinogen), Baumwollstäube, Getreidestäube, Schweißrauche, Mineralfasern, irritative Gase wie Ozon, Stickstoffdioxid oder Chlorgas
  • Exposition gegenüber biogenen Heizmaterialien (Kohle, Holz etc. über mindestens zehn Jahre) [2]
  • Holzfeuer [1]
  • Innenraumbelastung (Kochen und Heizen durch die Verbrennung von Naturmaterialien)
  • Luftschadstoffe: Feinstaub, Ozon, Schwefeldioxid
  • Pestizide (Patienten, die beruflich mit Pestiziden hantieren) [4]
  • Schiffsemissionen (Schweröl; Diesel) [3]

* Falls diese Frage mit "Ja" beantwortet worden ist, ist ein sofortiger Arztbesuch erforderlich! (Angaben ohne Gewähr)

Für Ihre Patienten: COPD Assessment Test™ (CAT) 

Literatur

  1. Zhang JJ, Smith KR: Household air pollution from coal and biomass fuels in China: measurements, health impacts, and interventions. Environ Health Perspect. 2007 Jun;115(6):848-55. Epub 2007 Feb 27
  2. Tan WC et al.: Characteristics of COPD in never-smokers and ever-smokers in the general population: results from the CanCOLD study. Thorax 2015;70:822-829
  3. Sapcariu SC et al.: Metabolic Profiling as Well as Stable Isotope Assisted Metabolic and Proteomic Analysis of RAW 264.7 Macrophages Exposed to Ship Engine Aerosol Emissions: Different Effects of Heavy Fuel Oil and Refined Diesel Fuel. Published: June 27, 2016 http://dx.doi.org/10.1371/journal.pone.0157964
  4. De Matteis S et al.: Lifetime occupational exposures and chronic obstructive pulmonary disease risk in the UK Biobank cohort Thorax Published Online First: 26 January 2022. doi: 10.1136/thoraxjnl-2020-216523
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag