Körperliche Untersuchung
Schenkelhalsbruch (Schenkelhalsfraktur)

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpergewicht, Körpergröße; des Weiteren:
    • Inspektion (Betrachtung):
      • [Gehen/Stehen ist nicht möglich]
      • Weichteilschäden:
        • Prellmarken und Hämatom (Bluterguss) meist posterolateral (lat.: posterior, posterius – hinterer; latus – Seite, Flanke) am Trochanter major (großer Rollhügel; Übergangsbereich zwischen dem Oberschenkelkörper (Corpus femoris) und dem Oberschenkelhals (Collum femoris))
        • Schürfung, Wunden im Frakturbereich (offene Fraktur)
      • Fehlstellung – Verkürztes Bein mit Außenrotation (Außendrehung) – vor allem bei Dislokation (Verschiebung beziehungsweise Verdrehung von Knochen)
      • Vorschäden: z. B. Infektion im späteren Operationsgebiet und peripher Zehen!, Narben
  • Aktive und passive Bewegungsprüfung (vor Manipulation ist eine Analgetikagabe/Schmerzmittel erforderlich!):
    • [Aktives Anheben des gestreckten Beines nicht möglich 
    • Druckschmerz über dem Trochanter major
    • Stauchungsschmerz auslösbar von der Ferse]
  • Gefäßprüfung, neurologischer Status (DMS – Durchblutung, Motorik, Sensibilität) 
  • Feststellung, ob Begleitverletzungen/Mehrfachverletzungen vorliegen (Becken, Oberschenkel, Knie und Sprunggelenke beidseits; Handgelenk, Schulter und Wirbelsäule)
  • Ggf. internistische und neurologische Untersuchung wg Grunderkrankungen (Herz, Kreislauf, Lunge, ZNS)

In eckigen Klammern [ ] wird auf mögliche pathologische (krankhafte) körperliche Befunde hingewiesen.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag