Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Operative Therapie
Fersensporn

Eine operative Therapie des Fersensporns ist nur sehr selten indiziert.

Eine Indikationsstellung zur Operation sollte berücksichtigen, das bei 90 bis 95 % der Patienten innerhalb von 12 Monaten eine zufriedenstellende Schmerzlinderung durch kombinierte konservative Therapiemaßnahmen erreicht werden kann [1, 2].

2. Ordnung

  • Plantare komplette oder partielle Fasziotomie/operatives Verfahren zur Entlastung von unter Druck stehenden Muskellogen durch Auftrennung der entsprechenden Faszie (sogenanntes "Release" (Freigabe); hier: Plantarfaszien-Release) 
    Der Eingriff kann kann offen chirurgisch oder endoskopisch durchgeführt werden. Er führt zur direkten Entlastung der Faszie im Ansatzbereich. Die Ergebnisse gelten als ähnlich.
  • Quere Einkerbung der Muskelfaszie, die zu einem Release des verkürzten M. gastrocnemius ("zweibäuchiger Wadenmuskel";  Zwillingswadenmuskel) führt (= Gastrocnemius-Release).
    Der Eingriff führt zu einer indirekten Entlastung der Plantarfaszie.

Literatur

  1. Kinley S et al.: Endoscopic plantar fasciotomy versus traditional heel spur surgery: a prospective study. J Foot Ankle Surg 1993 Nov-Dec;32(6):595-603
  2. Quaschnick MS: The diagnosis and management of plantar fasciitis. Nurse Pract 1996 Apr;21(4):50-4, 60-3, quiz 64-5.
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag