Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Anamnese
Vorhofflimmern

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik des Vorhofflimmerns (VHF) dar.

Familienanamnese

  • Haben Sie Verwandte, die an Herzrhythmusstörungen leiden?

Soziale Anamnese

  • Gibt es Hinweise auf psychosoziale Belastungen oder Belastungen auf Grund Ihrer familiären Situation?
  • Haben Sie einen Beruf, der Sie einer Lärmbelästigung aussetzt?

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden)

  • Beschreiben Sie bitte Ihre Beschwerden: 
    • Unregelmäßiger und meist zu schneller Puls (Puls über 100 Schläge pro Minute)*?
    • Unregelmäßiger und zu langsamer Puls (Puls unter 60 Schläge pro Minute)*?
    • Palpitationen (Gefühl, den Herzschlag zu fühlen; Herzstolpern)?
  • Welche Symptome fallen Ihnen dabei auf?
    • Schwindel?*
    • Bewusstlosigkeit oder drohende Bewusstlosigkeit?*
    • Atemnot?*
    • Schmerzen im Brustkorb (Herzschmerzen)?*
    • Reduzierte Belastbarkeit, Müdigkeit
  • Wie häufig treten die Symptome auf und wie lange bestehen sie? (täglich, wöchentlich, monatlich)?
  • In welchen Situationen treten die Symptome auf?
    • Nach Alkoholkonsum?
    • Nach Drogenkonsum?
    • Nach körperlicher Überlastung?
    • Nach Stress?
  • Leiden Sie unter Schlafmangel (Insomnie/Schlafstörung) bzw. haben Sie einen schlechten Schlaf?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese

  • Sind Sie übergewichtig? Geben Sie uns bitte Ihr Körpergewicht (in kg) und Ihre Körpergröße (in cm) an.
  • Ernähren Sie sich ausgewogen?
  • Bewegen Sie sich täglich ausreichend?
  • Trinken Sie gerne Kaffee, schwarzen und grünen Tee? Wenn ja, wie viele Tassen pro Tag?
  • Trinken Sie andere bzw. weitere koffeinhaltige Getränke? Wenn ja, wie viel jeweils davon?
  • Rauchen Sie? Wenn ja, wie viele Zigaretten, Zigarren oder Pfeifen pro Tag?
  • Trinken Sie Alkohol? Wenn ja, welches Getränk bzw. welche Getränke und wie viele Gläser pro Tag?
  • Nehmen Sie Drogen? Wenn ja, welche Drogen und wie häufig pro Tag bzw. pro Woche?

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese

  • Vorerkrankungen (Herzkreislauferkrankungen, Diabetes mellitus, Schilddrüsenerkrankungen, Schlafstörungen)
  • Operationen
  • Allergien

Medikamentenanamnese

  • Antiepileptika
    • Funktionalisierte Aminosäure (Lacosamid)
  • β2-Sympathomimetikum (z. B. Salbutamol)
  • COX-2-Hemmer (Synonym: COX-2-Inhibitor)
  • Glucocorticoide
  • Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAID; non steroidal anti inflammatory drugs) [exkl. Acetylsalicylsäure]
  • Schilddrüsenhormontherapie (L-Thyroxin (Levothyroxin)) (bei VHF-Patienten häufiger als Vergleich zum Gesamtkollektiv)

Umweltanamnese

  • Lärm [1]
  • Niedrige Temperaturen [2]

* Falls diese Frage mit "Ja" beantwortet worden ist, ist ein sofortiger Arztbesuch erforderlich! (Angaben ohne Gewähr)

Literatur

  1. Hahad O et al.: Annoyance to different noise sources is associated with atrial fibrillation in the Gutenberg Health Study. Int J Cardiol. 2018 Mar 29. pii: S0167-5273(17)37174-7. doi: 10.1016/j.ijcard.2018.03.126
  2. Frost L et al.: Seasonal variation in hospital discharge diagnosis of atrial fibrillation: a population-based study. Epidemiology 2002; 13(2):211-5
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag