Einleitung
Sick-Sinus-Syndrom

Das Sick-Sinus-Syndrom (SSS; Synonyme: Bradykardie-Tachykardie-Syndrom; Charcot-Weiss-Baker-Syndrom; Sinusknotenerkrankung; Sinusknotensyndrom; ICD-10 I49.5: Sick-Sinus-Syndrom) ist eine Herzrhythmusstörung, die zur Gruppe der Reizbildungsstörungen gehört.

Unter dem Sick-Sinus-Syndrom werden folgende Funktionsstörungen zusammengefasst:

  • Sinusbradykardie (< 60 Herzschläge pro Minute) [1]
  • intermittierender SA-Block (sinuatrialer Block) oder Sinusarrest (Sinusknotenstillstand) [1]
  • Bradykardie-Tachykardie-Syndrom bradykarde Phasen des Herzschlags (< 60 Schläge pro Minute) im Wechsel mit tachykarden Phasen (> 100 Schläge pro Minute) [2, 3]; dieses ist häufig mit einem unzureichenden Frequenzanstieg unter Belastung (chronotrope Inkompetenz) verbunden 

Diese Funktionsstörungen beruhen in der Gesamtheit auf Fehlfunktionen des Sinusknoten ("natürlicher Schrittmacher des Herzens").

Geschlechterverhältnis: Männer und Frauen sind gleichermaßen betroffen.

Häufigkeitsgipfel: Die Erkrankung tritt vorwiegend ab dem 50. Lebensjahr auf. Auch bei Kindern kann es zu einem Sick-Sinus-Syndrom kommen, vor allem dann, wenn sie auf Grund von kongenitalen Vitien (angeborenen Herzfehlern) am rechten Vorhof operiert werden mussten.

Verlauf und Prognose: Bei einem chronischen Sick-Sinus-Syndrom mit symptomatischen Bradykardien (Herzschlag < 60/Minute; kommt es zu Vertigo (Schwindel) und Synkopen (kurzzeitige Bewusstlosigkeit), ist die Implantation eines Herzschrittmachers erforderlich.
Für ca. 29 % aller Herzschrittmacher-Implantationen ist ein Sick-Sinus-Syndrom ursächlich verantwortlich.

Literatur

  1. Ferrer M: Sick sinus syndrome in atrial disease. JAMA 1968; 206:645-646
  2. Kaplan BM, Langendorf R, Lev M, Pick A: Tachycardia-bradycardia syndrome (so-called "sick sinus syndrome"). Am J Cardiol 1973; 31:497-508 doi: http://dx.doi.org/10.1016/0002-9149(73)90302-0
  3. Alpert MA, Flaker GC: Arrhythmias associated with sinus node dysfunction. JAMA 1983; 250:2160-2166

Leitlinien

  1. S2k-Leitlinie: Bradykarde Herzrhythmusstörungen im Kindes- und Jugendalter. (AWMF-Registernummer: 023 - 023), August 2013 Langfassung

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag