Labordiagnostik
Schock

Laborparameter 1. Ordnung – obligate Laboruntersuchungen

  • Kleines Blutbild [Hb (Hämoglobin) und Hämatokrit (Hk) sind ungeeignet, um den aktuellen Blutverlust abzuschätzen!]
  • Entzündungsparameter – CRP (C-reaktives Protein) bzw. PCT (Procalcitonin) 
  • Urinstatus (Schnelltest auf: pH-Wert, Leukozyten, Nitrit, Eiweiß, Glucose, Keton, Urobilinogen, Bilirubin, Blut), Sediment, ggf. Urinkultur (Erregernachweis und Resistogramm, das heißt Austestung geeigneter Antibiotika auf Sensibilität/Resistenz) 
  • Elektrolyte – Calcium, Chlorid, Kalium, Magnesium, Natrium, Phosphat
  • Nüchternglucose (Nüchternblutzucker)
  • Blutgasanalyse (BGA) – bei Kreislaufinstabilität/Schock; Bestimmung von:
    • Venös: pH-Wert, BE. (Lactat) [Lactat ↑ = Sauerstoffmangel durch Hemmung der aeroben Glykolyse]
  • Leberparameter – Alanin-Aminotransferase (ALT, GPT), Aspartat-Aminotransferase (AST, GOT), Glutamat-Dehydrogenase (GLDH) und Gamma-Glutamyl-Transferase (Gamma-GT, GGT), alkalische Phosphatase, Bilirubin
  • Nierenparameter – Harnstoff, Kreatinin, ggf. Cystatin C bzw. Kreatinin-Clearance
  • Gerinnungsparameter – PTT, Quick

Laborparameter 2. Ordnung ‒ in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, der körperlichen Untersuchung und den obligaten Laborparametern ‒ zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Blutkultur bzw. Blutkulturen (unverzüglich) – bei Verdacht auf septischen Schock
  • Tryptase (Mastzelltryptase) – bei Verdacht auf anaphylaktischen Schock [Werte 20-200 μg/l; Abfall auf den Normwert innerhalb von 24-48 Stunden]
  • Toxikologische Untersuchungen – bei Verdacht auf Intoxikationen
  • Schilddrüsenparameter – TSH

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag