Einleitung
Phlebitis migrans

Bei der Phlebitis migrans (Synonyme: Thrombophlebitis migrans, Phlebitis saltans, Thrombophlebitis saltans; ICD-10 I82.1: Thrombophlebitis migrans) handelt es sich um eine schubweise verlaufende Thrombophlebitis (oberflächliche Entzündung von oberflächlichen Venen), die zeitlich verzögert benachbarte Abschnitte befällt (wandernde Venenentzündung).

Die Phlebitis migrans kann Symptom vieler verschiedener schwerwiegender Erkrankungen, z. B. eines Bronchialkarzinoms (Lungenkrebs), eines Pankreaskarzinoms (Bauchspeicheldrüsenkrebs) oder einer Leukämie sein. Auch kann die Phlebitis migrans Begleiterscheinung viraler oder bakterieller Infektionen sein. 

Oft findet man diese Form der Thrombophlebitis bei der Thrombangiitis obliterans (Synonyme: Endarteriitis obliterans, Morbus Winiwarter-Buerger, Von-Winiwarter-Buerger-Krankheit, Thrombangitis obliterans; Vaskulitis (Gefäßerkrankung), die mit rezidivierenden (wiederkehrenden) arteriellen und venösen Thrombosen (Blutgerinnsel (Thrombus) in einem Blutgefäß) einhergeht; Symptome: belastungsabhängige Schmerzen, Akrozyanose (Blaufärbung der Körperanhänge) und trophische Störungen, z. B. Nekrosen/Gewebetod). Bis zu 62 % dieser Patienten leiden an der Phlebitis migrans.

Die Ursache ist meist nicht erkennbar (idiopathisch).

Geschlechterverhältnis: Männer sind häufiger als Frauen betroffen.

Häufigkeitsgipfel: Die Erkrankung tritt vorwiegend im mittleren Lebensalter auf.

Verlauf und Prognose: Die Phlebitis migrans tritt bevorzugt an der Außenseite der Beine auf und seltener an den Armen oder dem Stamm. Sie breitet sich kontinuierlich aus. Die Entzündungen betreffen kurze Bereiche der Venen und klingen nach wenigen Tagen wieder ab, um an einer anderen Stelle in gleicher Form wieder aufzutreten. Im Vordergrund steht die Therapie der Grunderkrankung.

 


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag