Einleitung
Halsschlagaderverengung (extracranielle Carotisstenose)

Bei der extracraniellen Carotisstenose (ICD-10 I65.2) handelt es sich um die Verengung der Halsschlagader (Arteria carotis) außerhalb des knöchernen Schädels (extracraniell).

Der Carotisstenose liegt in mehr als 90 % der Fälle eine Atherosklerose (Arteriosklerose, Arterienverkalkung) zugrunde.

Bevorzugte Lokalisation einer Carotisstenose sind der Carotisbulbus (Aufzweigungsbereich) und der Abgangsbereich der A. carotis interna (ACI; innere Halsschlagader).

Geschlechterverhältnis: Männer sind ungefähr doppelt so häufig betroffen wie Frauen.

Häufigkeitsgipfel: Das Risiko steigt mit dem Alter.

Die Prävalenz (Krankheitshäufigkeit) der extracraniellen Carotisstenose beträgt in der Allgemeinbevölkerung 0,5-1,0 Prozent. Bei Personen < 70 Jahre liegt die Prävalenz einer moderaten Stenose bei Männern bei 4,8 % und bei Frauen bei 2,2 %. In der Altersgruppe der über 70-Jährigen beträgt die Prävalenz bei Männern 12,5 % und bei Frauen bei 6,9 %.
Die Prävalenz einer hochgradigen Stenose liegt bei bis zu 4,9 %. 

Verlauf und Prognose: Bis zu 20 % der Hirninfarkte (Synonyme: ischämischer Schlaganfall, zerebrale Ischämie, ischämischer Insult) werden durch Läsionen der extracraniellen, hirnversorgenden Gefäße ausgelöst.

Komorbidität (Begleiterkrankung): Die Carotisstenose ist in 60-70 % der Fälle mit einer koronaren Herzkrankheit (KHK, Herzkranzgefäßerkrankung) assoziiert.

Leitlinien

  1. S3-Leitlinie: Extracranielle Carotisstenose; Diagnostik, Therapie und Nachsorge. (AWMF-Registernummer: 004-028), August 2012 Langfassung
  2. Meschia JF et al.: AHA/ASA Guideline Guidelines for the Primary Prevention of Stroke A Statement for Healthcare Professionals From the American Heart Association/American Stroke Association. STR.0000000000000046 Published online before print October 28, 2014, doi: 10.1161/STR.0000000000000046
  3. Aboyans V, Ricco JB, Bartelink MEL et al.: 2017 ESC Guidelines on the Diagnosis and Treatment of Peripheral Arterial Diseases, in collaboration with the European Society for Vascular Surgery (ESVS). Document covering atherosclerotic disease of extracranial carotid and vertebral, mesenteric, renal, upper and lower extremity arteries. European Heart Journal 2017; doi:10.1093/eurheartj/ehx095

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag