Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Medizingerätediagnostik
Verbrennungen

Fakultative Medizingerätediagnostik ‒ in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Anamnese, der körperlichen Untersuchung, Labordiagnostik und der obligaten Medizingerätediagnostik ‒ zur differentialdiagnostischen Abklärung

  • Arterielle Pulskonturanalyse ‒ Methode zum Monitoring der Hämodynamik bei intensivpflichtigen Patienten
  • Elektrokardiogramm (EKG; Aufzeichnung der elektrischen Aktivitäten des Herzmuskels)
    Beachte: Bei Bewusstlosigkeit in der Anamnese oder initial auffälligem EKG-Befund sollte nach 24 h erneut ein EKG abgeleitet werden.
  • Echokardiographie (Echo; Herzultraschall) ‒ bei Verdacht auf strukturelle Herzerkrankungen
  • Invasive Blutdruckmessung
  • Abdomensonographie (Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane) – zur Basisdiagnostik
  • Röntgenaufnahme des Thorax (Röntgen-Thorax/Brustkorb), in zwei Ebenen
  • Computertomographie (CT) des Abdomens (Abdomen-CT) ‒ zur weiterführenden Diagnostik
  • Bronchoskopie (Lungenspiegelung) – bei Verdacht auf Inhalationstrauma
  • Röntgenaufnahmen – bei Verdacht auf Frakturen (Knochenbrüche)
  • Biopsie (Gewebeentnahme) aus den verbrannten Hautarealen – zur Bestimmung der Tiefe der Verbrennung

 

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag