Symptome – Beschwerden
Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Folgende Symptome und Beschwerden können auf das prämenstruelle Syndrom (PMS) hinweisen:

Allgemeine Symptome

  • Cephalgie (Kopfschmerzen), ggf. im Sinne einer menstruellen Migräne (Migräne ohne Aura, deren Attacken in mindestens zwei von drei Zyklen in den Tagen um die Menstruation (Regelblutung) auftreten; Häufigkeit: ca. 10-15 % der Frauen)
  • Akneneigung (z. B. Acne vulgaris)
  • Obstipation (Verstopfung)
  • Flatulenz (Blähungen)
  • Kreislaufinstabilität
  • Hitzewallungen
  • Schweißausbrüche
  • Völlegefühl

Gynäkologische Symptome

  • Ödeme (Wassereinlagerungen)
    • im Gewebe, die zur Gewichtszunahme führen können
    • in der Brust → Mastodynie (zyklusabhängige Spannungsgefühle in den Brüsten bzw. Brustschmerzen)
    • in der Scheide; unter Umständen mit Juckreiz verbunden
  • Rückenschmerzen
  • Unterleibsschmerzen
  • Dyspareunie (Schmerzen beim Geschlechtsverkehr)

Psychische Symptome*

  • Stimmungsschwankungen
  • Reizbarkeit/Aggressivität
  • Nervosität
  • Psychische Labilität
  • Depressive Verstimmung
  • Müdigkeit
  • Ruhelosigkeit
  • Antriebslosigkeit
  • Konzentrationsstörungen
  • Angstgefühle

* Prämenstruelle dysphorische Störung (engl. „premenstrual dysphoric disorder“ (PMDD)); deren Effekte sind vergleichbar mit einer rezidivierenden depressiven Störung

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag