Einleitung
Fettstuhl (Steatorrhoe)

Als Steatorrhoe (Synonyme: Fettstuhl, Butterstuhl, Pankreasstuhl, Salbenstuhl; ICD-10 K90) bezeichnet man eine pathologische (krankhafte) Erhöhung der Fettmenge (> 7 g Fett/Tag) im Stuhl (besonders von Neutralfett).

Ursache dieser Störung ist meistens ein Mangel des Enzyms Lipase im Dünndarm. Ursache des Lipasemangels kann ein Defekt der Synthese (Herstellung) oder der Sekretion (Ausscheidung) im Bereich des Pankreas (Bauchspeicheldrüse) oder des Gallengangs sein.

Zahlreiche Erkrankungen wie beispielsweise die chronische Pankreatitis (chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung) oder die Mukoviszidose (genetische bedingte Erkrankung, die durch die Produktion von zu zähmen Schleim in verschiedenen Organen gekennzeichnet ist) sind mit einer Steatorrhoe assoziiert.

*Beachte: Erst bei einer Zerstörung von ca. 90 % des exokrinen Pankreasgewebes (Gewebe, das für die Produktion von Verdauungsenzymen verantwortlich ist) zeigt sich eine Steatorrhoe.

Verlauf und Prognose: Die Prognose ist abhängig von der zugrunde liegenden Erkrankung.


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag