Anamnese
Chronische Schmerzen

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik der chronischen Schmerzen dar.

Familienanamnese

  • Wie ist der allgemeine Gesundheitszustand Ihrer Angehörigen?

Soziale Anamnese

  • Welchen Beruf üben Sie aus?
  • Gibt es Hinweise auf psychosoziale Belastungen oder Belastungen auf Grund Ihrer familiären Situation?

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden)

  • Wie lange bestehen die Schmerzen schon? Gibt es einen Auslöser für die Schmerzen?
  • Wann treten sie auf?
  • Wo sind die Schmerzen lokalisiert? Immer an der gleichen Stelle?
  • Bestehen bei Ihnen Funktionseinschränkungen durch die Schmerzen? Wenn ja, welche?
  • Liegen neurologische Einschränkungen wie Sensibilitätsstörungen oder Kraftminderung vor?
  • Sind Ihnen begleitende Symptome wie Schwellung, Rötung oder Überwärmung der betroffenen Region aufgefallen?
  • Haben Sie nächtliche Schmerzen, von denen Sie wach werden?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese

  • Hat sich Ihr Appetit verändert?
  • Hat sich Ihr Gewicht ungewollt verändert?
  • Leiden Sie unter Schlafstörungen?
  • Bewegen Sie sich täglich ausreichend?
  • Rauchen Sie? Wenn ja, wie viele Zigaretten, Zigarren oder Pfeifen pro Tag?
  • Trinken Sie Alkohol? Wenn ja, welches Getränk bzw. welche Getränke und wie viele Gläser pro Tag?
  • Nehmen Sie Drogen? Wenn ja, welche Drogen und wie häufig pro Tag bzw. pro Woche?

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese

  • Vorerkrankungen (Knochen-/Gelenkerkrankungen, Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), Tumorerkrankungen, Verletzungen)
  • Operationen
  • Allergien
  • Medikamentenanamnese
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag