Ursachen
Odontogene Tumoren

Pathogenese (Krankheitsentstehung)

Odontogene Tumoren entstehen aus epithelialen, ektomesenchymalen oder mesenchymalen Grundgeweben, aus denen bei normaler Entwicklung das Zahnorgan hervorginge. Sie entwickeln sich zu Hamartomen (Tumoren, die von einer Fehlbildung embryonalen Gewebes ausgehen), nicht-neoplastischen Veränderungen oder zu Neoplasien (Neubildung).

Ätiologie (Ursachen)

Biographische Ursachen

  • Geschlechterverhältnis
    • Klassisches Ameloblastom: 1 : 1
    • Desmoplastisches Ameloblastom: 1 : 1
    • Peripheres Ameloblastom: Männer sind doppelt so häufig betroffen wie Frauen.
    • Unizystisches Ameloblastom: Männer : Frauen = 1,5 : 1
    • Ameloblastisches Fibrom: Männer:Frauen = 1,4 : 1
    • Adenomatoid odontogener Tumor (AOT): Frauen sind doppelt so häufig betroffen wie Männer.
    • Fibromyxom: Männer : Frauen = 1 : 1,5
    • Kalzifizierende odontogene Zyste: Männer : Frauen = 1 : 1
    • Kalzifizierender epithelialer odontogener Tumor (KEOT): 1 : 1
    • Odontome: Männer sind häufiger betroffen als Frauen.
    • Benignes Zementoblastom: Männer : Frauen = 1 : 1,2
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag