Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Operative Therapie
Tuberkulose

Operative Therapie – 2. Ordnung

  • Laparoskopie (Bauchspiegelung) zur Diagnostik einer abdominellen Tuberkulose
  • Ggf. Laparatomie (Bauchschnitt) wegen Komplikationen mit Strikturoplastik (chirurgisches Verfahren zur Erweiterung einer Striktur (hochgradige Verengung) am Dünndarm), Bypass oder Resektion wg. Obstruktionen, die als narbige Enge klinisch in Erscheinung treten können (diese sind das Ergebnis des Heilungsprozesses unter der Antituberkulotika-Therapie).

Hinweis: Sämtliche operative Maßnahmen dienen nur der Behebung von Komplikationen; die eigentliche Therapie der Tuberkulose ist primär medikamentös.

     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag