Einleitung
Sinuatrialer Block

Der Sinuatriale Block (Synonym: SA-Block; ICD-10 I45.5: Sonstiger näher bezeichneter Herzblock) ist eine Herzrhythmusstörung, die zur Gruppe der Reizleitungsstörungen gehört.

Beim SA-Block handelt es sich um eine Fehlfunktion des Sinusknotens bzw. um eine Verzögerung oder Unterbrechung der Erregungsleitung vom Sinusknoten zur Vorhofmuskulatur.

Folgende Schweregrade des sinuatrialen Blocks werden unterschieden:

  • SA-Block 1. Grades – Leitungsverzögerung von Sinusknoten auf Vorhofmyokard (Vorhofmuskulatur)
  • SA-Block 2. Grades – PP-Intervall mit Pausen; Wenckebach- und Mobitz-Periodik
  • SA-Block 3. Grades – fehlende Erregungsausbreitung im Vorhof

Details dazu siehe unter Ursachen.

Verlauf und Prognose: Bei einem ansonsten Herzgesunden Patienten sind die sinuatrialen Blockierungen harmlos. Sobald sie allerdings zu Symptomen wie Synkope (kurzzeitige Bewusstlosigkeit) und Leistungsschwäche führen, bedürfen sie einer Therapie.


     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag