Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Einleitung
Sinuatrialer Block

Der Sinuatriale Block (Synonym: SA-Block; ICD-10-GM I45.5: Sonstiger näher bezeichneter Herzblock) ist eine Herzrhythmusstörung, die zur Gruppe der Reizleitungsstörungen gehört.

Beim SA-Block handelt es sich um eine Fehlfunktion des Sinusknotens bzw. um eine Verzögerung oder Unterbrechung der Erregungsleitung vom Sinusknoten zur Vorhofmuskulatur.

Folgende Schweregrade des sinuatrialen Blocks werden unterschieden:

  • SA-Block 1. Grades – Leitungsverzögerung von Sinusknoten auf Vorhofmyokard (Vorhofmuskulatur)
  • SA-Block 2. Grades – PP-Intervall mit Pausen; Wenckebach- und Mobitz-Periodik
  • SA-Block 3. Grades – fehlende Erregungsausbreitung im Vorhof

Details dazu siehe unter Ursachen.

Verlauf und Prognose: Bei einem ansonsten Herzgesunden Patienten sind die sinuatrialen Blockierungen harmlos. Sobald sie allerdings zu Symptomen wie Synkope (kurzzeitige Bewusstlosigkeit) und Leistungsschwäche führen, bedürfen sie einer Therapie.


     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag