Differentialdiagnosen
Herzgeräusche

Erkrankungen, die zu systolischen Herzgeräuschen führen:

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Akzidentelles systolisches Herzgeräusch – vor allem bei Kindern und Jugendlichen auftretendes Herzgeräusch, dem keine pathologische Veränderung zugrunde liegt
  • Aortenisthmusstenose (ISTA; Synonym: Koarktation der Aorta: Coarctatio aortae– Verengung des absteigenden Anteils der Hauptschlagader
  • Aortenklappenstenose – Verengung der Aortenklappe
  • Funktionelles systolisches Herzgeräusch – Herzgeräusch ohne pathologische Veränderung, welches zum Beispiel bei Fieber, Schwangerschaft oder Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion) auftritt
  • Hypertrophische obstruktive Kardiomyopathie (HOCM) – Herzmuskelerkrankung, die mit folgenden Symptomen und Komplikationen einhergehen kann: Dyspnoe (Atemnot), Angina pectoris ("Brustenge"; plötzlich auftretender Schmerz in der Herzgegend), Herzrhythmusstörungen, Synkope (kurzzeitige Bewusstlosigkeit) und plötzlicher Herztod (PHT)
  • Mitralklappeninsuffizienz – Schlussunfähigkeit der Mitralklappe
  • Trikuspidlklappeninsuffizienz – Schlussunfähigkeit der Trikuspidalklappe
  • Ventrikelseptumdefekt – angeborener oder erworbener Defekt der Scheidewand der Herzkammern

Erkrankungen, die zu diastolischen Herzgeräuschen führen:

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Aortenklappeninsuffizienz – Schlussunfähigkeit der Aortenklappe
  • Mitralklappenstenose – Verengung der Mitralklappe
  • Pulmonalklappeninsuffizienz – Schlussunfähigkeit der Pulmonalklappe
  • Trikuspidlklappenstenose – Verengung der Trikuspidalklappe

Erkrankungen, die zu systolisch-diastolischen Herzgeräuschen führen:

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Arteriovenöse Fistel – Kurzschlussverbindung zwischen dem arteriellen und venösen System, kann durch ein Lungenangiom oder eine Verletzung bedingt sein
  • Koronarfisteln – pathologische Verbindung zwischen einem Herzkranzgefäß und einer Herzhöhle
  • Offener Ductus botalli – Kurzschluss zwischen den Hoch- und Niederdrucksystem, welcher normalerweise sofort nach der Geburt unterbunden wird
  • Rupturiertes Sinus-Valsalva-Aneurysma – im Herzens befindliche Aussackung, deren Ruptur (Einriss) zu einem Kurzschluss führen kann
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag