Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Ursachen
Cor pulmonale

Pathogenese (Krankheitsentstehung)

Das Cor pulmonale acutum entwickelt sich akut aus einer Lungenembolie oder aus einem Anfall im Rahmen eines Asthma bronchiale.

Das Cor pulmonale chronicum entwickelt sich aus der pulmonalen Hypertonie (Lungen-Bluthochdruck), die durch Veränderungen der Lungengefäße bzw. des Lungengewebes bedingt ist.

Ätiologie (Ursachen) des Cor pulmonale acutum

Krankheitsbedingte Ursachen

Atmungssystem (J00-J99)

  • Status asthmaticus ‒ potentiell lebensbedrohliche Form des Asthma-Anfalls
  • Spannungspneumothorax ‒ lebensbedrohliche Form der "Gasbrust"; dabei kommt es neben dem Lungenkollaps zur Überdruckentwicklung

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Lungenarterienembolie ‒ Verschluss eines oder mehrerer Lungengefäße durch einen Thrombus (Blutpfropf), meist auf Grund einer Venenthrombose

Weitere Ursachen

  • Operation am Thorax (Brustkorb)

Ätiologie (Ursachen) des Cor pulmonale chronicum

Biographische Ursachen

  • Genetische Belastung
    • Genetische Erkrankungen
      • Sichelzellenanämie (med.: Drepanozytose; auch Sichelzellanämie, engl.: sickle cell anemia) – genetische Erkrankung mit autosomal-rezessivem Erbgang, die die Erythrozyten (rote Blutkörperchen) betrifft; sie gehört zur Gruppe der Hämoglobinopathien (Störungen des Hämoglobins; Bildung eines irregulären Hämoglobins, dem sogenannten Sichelzellhämoglobin, HbS)
      • Mukoviszidose (Zystische Fibrose, CF) ‒ genetische Erkrankung mit autosomal-rezessivem Erbgang, die durch die Produktion von zu zähmen Sekret in verschiedenen Organen gekennzeichnet ist

Verhaltensbedingte Ursachen

  • Übergewicht (BMI ≥ 25, Adipositas)
  • Leben in großer Höhe

Krankheitsbedingte Ursachen

Atmungssystem (J00-J99)

  • Anthrakose (pathologische Veränderung der Lunge, die durch das Einatmen und Einlagern von Ruß- oder Kohlepartikeln)
  • Asthma bronchiale
  • Bronchiektasen (Synonym: Bronchiektasie) – dauerhaft bestehende irreversible sackförmige oder zylindrische Ausweitungen der Bronchien (mittelgroße Atemwege), die angeboren oder erworben sein kann; Symptome: chronischer Husten mit "maulvoller Expektoration" (großvolumiger dreigeschichteter Auswurf: Schaum, Schleim und Eiter), Müdigkeit, Gewichtsverlust und eine verringerte Leistungsfähigkeit
  • Chronische Bronchitis
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD)
  • Idiopathische Lungenfibrose ‒ bindegewebiger Umbau der Lunge, der zu einer Funktionseinschränkung führt
  • Lungenemphysem (irreversible Überblähung der kleinsten luftgefüllten Strukturen (Lungenbläschen, Alveolen) der Lunge)
  • Pleuraschwarten (Verdickung des Rippenfells (Pleura), die zu einer Einschränkung der Lungenkapazität führen kann)
  • Pneumokoniose (Staublunge)
  • Sarkoidose ‒ entzündliche Systemerkrankung, die vor allem die Lunge, die Lymphknoten und die Haut betrifft
  • Silikose (Quarzlunge)
  • Trachealstenose (Luftröhrenverengung)
  • Tuberkulose (Schwindsucht)

Blut, blutbildende Organe – Immunsystem (D50-D90)

  • Anämie (Blutarmut)
  • Autoimmunerkrankungen mit Vaskulitis (Gefäßentzündung), nicht näher bezeichnet

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Adipositas (Fettleibigkeit) ‒ führt zur chronischen Hypoventilation (eingeschränkte Lungenbelüftung) und somit zum chronischen Cor pulmonale
  • Pickwick-Syndrom ‒ Syndrom mit Adipositas (Fettsucht), unklaren Schlafzuständen, pulmonaler Hypertonie etc.

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Herzklappenfehler (Vitien), nicht näher bezeichnet
  • Kardiomyopathie ‒ Herzmuskelerkrankung, die zu einer eingeschränkten Herzfunktion führt
  • Koronare Herzkrankheit (KHK) ‒ Erkrankung der Herzkranzgefäße
  • Myokardinfarkt (Herzinfarkt)
  • Pericarditis constrictiva ‒ chronische Herzbeutelentzündung mit Schrumpfung des Herzbeutels und dadurch bedingter Einschränkung der Herzfunktion
  • Primäre pulmonale Hypertonie ‒ Lungenhochdruck ohne erkennbare Ursache
  • Endangiitis obliterans ‒ segmentale Vaskulitis (Gefäßentzündung) kleiner und mittelgroßer Arterien und Venen überwiegend der unteren Extremität
  • Periarteriitis nodosa ‒ nekrotisierende Vaskulitis (Gefäßentzündung), die in der Regel mittelgroße Gefäße befällt
  • Pulmonale Hypertonie ‒ Bluthochdruck aufgrund einer Lungen(gefäß)erkrankung
  • Pulmonalsklerose – bindegewebige, zur Verhärtung (Sklerose) führende Umgestaltung der Gefäßwand der Arteria pulmonalis (Lungenarterie) und ihrer Äste 
  • Venöse Verschlusskrankheiten, nicht näher bezeichnet
  • Zustand nach mehrfacher Lungenarterienembolie ‒ Verschluss eines oder mehrerer Lungengefäße durch einen Thrombus (Blutpfropf), meist auf Grund einer Venenthrombose

Leber, Gallenblase und Gallenwege – Pankreas (Bauchspeicheldrüse) (K70-K77; K80-K87)

  • Zystische Pankreasfibrose ‒ bindegewebiger Umbau der Bauchspeicheldrüse als Folge von Lungenaffektionen

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Granulomatose mit Polyangiitis (GPA), ehemals Wegenersche Granulomatose – nekrotisierende (Gewebe absterbende) Vaskulitis (Gefäßentzündung) der kleinen bis mittelgroßen Gefäße (Kleingefäßvaskulitiden), welche mit einer Granulombildung (Knötchenbildung) in den oberen Atemwegen (Nase, Nasennebenhöhlen, Mittelohr, Oropharynx) sowie den unteren Atemwegen (Lunge) einhergeht 
  • Kyphoskoliose ‒ gleichzeitiges Vorkommen einer Seitwärtsverschiebung mit einer rückenwärts gerichteten Krümmung der Wirbelsäule; kann über die chronische Hypoventilation zu chronischen Cor pulmonale führen (Cor kyphoskolioticum)
  • Morbus Bechterew (Synonym: ankylosierende Spondylitis) ‒ chronische entzündliche Erkrankung der Wirbelsäule, die zu einer Gelenksteife (Ankylose) der betroffenen Gelenke führen kann
  • Rippendeformationen
  • Sklerodermie ‒ Gruppe von autoimmunbedingten Bindegewebserkrankungen, die zu den Kollagenosen zählt
  • Vaskuläre Kollagenkrankheiten, nicht näher bezeichnet ‒ bewirken einen Verschluss des pulmonalen Gefäßbettes

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Bronchusadenom ‒ gutartige Neubildung am einem Bronchus
  • Bronchialkarzinom (Lungenkrebs)
  • Lymphangiosis carcinomatosa ‒ Ausbreitung eines bösartigen Tumors in den Lymphgefäßen
  • Tumoren des Mediastinums (Mittelfellraum)
  • Tumoren der Trachea ‒ Neubildung der Luftröhre

Psyche – Nervensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Amyotrophische Lateralsklerose (ALS; Synonyme: Myatrophe Lateralsklerose oder auch Motor Neuron Disease und Lou-Gehrig-Syndrom) – degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems; es kommt zu einer fortschreitenden und irreversiblen Schädigung oder Degeneration der Nervenzellen (Neurone). Durch die Degeneration kommt es zur zunehmenden Muskelschwäche ( Parese/Lähmung), die mit Muskelschwund (Amyotrophie) einhergeht.
  • Muskeldystrophie (Muskelschwäche), nicht näher bezeichnet
  • Myasthenia gravis (MG; Synonyme: Myasthenia gravis pseudoparalytica; MG); seltene neurologische Autoimmunerkrankung, bei der spezifische Antikörper gegen die Acetylcholinrezeptoren vorliegen, mit charakteristischen Symptomen wie einer abnormen belastungsabhängigen und schmerzlosen Muskelschwäche, einer Asymmetrie, neben der örtlichen auch einer zeitlichen Wechselhaftigkeit (Fluktuation) im Verlauf von Stunden, Tagen bzw. Wochen, einer Besserung nach Erholungs- bzw. Ruhephasen; klinisch differenzieren lässt sich eine rein okuläre ("das Auge betreffend"), eine faziopharyngeal (Gesicht (Facies) und Rachen (Pharynx) betreffend) betonte und eine generalisierte Myasthenie; ca. 10 % der Fälle zeigen bereits eine Manifestation im Kindesalter.
  • Neuromuskuläre Erkrankungen ‒ führen zur chronischen Hypoventilation und somit zur chronischen Cor pulmonale

Weitere Ursachen

  • Zustand nach Lungen(teil)resektion (Lungenflügel(teil)entfernung)
  • Dysfunktion der Thoraxwand ‒ führt über eine chronische Hypoventilation zum chronischen Cor pulmonale

Leitlinien

  1. S2k-Leitlinie: Diagnostik und Begutachtung der Berufskrankheit Nr. 4101 Quarzstaublungenerkrankung (Silikose) der Berufskrankheitenverordnung. (AWMF-Registernummer: 020 - 010), Juni 2016 Langfassung
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag