Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Medikamentöse Therapie
Cor pulmonale

Therapieziel

  • Verbesserung der Prognose.
  • Eine kurative Therapie existiert nicht.

Therapieempfehlungen

  • Behandlung der Grunderkrankung
  • Drucksenkung im Lungenkreislauf:
    • Initialtherapie in Abhängigkeit vom Grad der Herzinsuffizienz/Herzschwäche (NYHA): Endothelin-Rezeptorantagonisten (s. u.), PDE-5-Hemmer (s. u.), Prostazyklin-Analoge (s. u.); dabei ist zu beachten:
      • Die Therapie sollte an spezialisierten Zentren durchgeführt werden
      • Es sollte mit einer Monotherapie begonnen werden; bei fehlender Verbesserung Kombinationstherapie (Endothelin-Rezeptor-Antagonist + Prostanoid/Endothelin-Rezeptor-Antagonist + PDE-5-Hemmer/ Prostazyklin-Analoge + PDE-5-Hemmer)
      • Wenn Responder in Vasoreaktivitätstestung, dann Calciumantagonisten hochdosiert in WHO-Funktionsklasse I-III
      • Verlaufskontrolle durch Spiroergometrie (Messung der Atemgase, in Ruhe und unter Belastung, sodass Aussagen über die Herz- und Lungenleistung möglich sind), 6-min-Gehstrecke  
      • Bei Rechtsherzdekompensation (Herzschwäche, bei der eine nicht ausreichende Pumpleistung der rechten Herzkammer vorliegt) ggf. Intensivtherapie mit inhal./i.v. Prostazyklin-Analoge
    • Haupttherapie: Calciumantagonisten nur bei primärer pulmonaler Hypertonie/lungenbedingter Bluthochdruck (in Rechtsherzkatheteruntersuchung austesten (bis 15 % Responder); pulmonale Drucksenkung nur mit hohen Dosen), Prostazyklin-Analoge; Endothelin-Rezeptor-Antagonisten (pulmonale Hypertonie NYHA II, III); Phosphodiesterasehemmer (pulmonale Hypertonie NYHA II, III)
    • Zur adjuvanten ("unterstützenden") Therapie der pulmonalen Hypertonie können zählen:
      • Herzglykoside bei gleichzeitigem Vorhofflimmern (VHF) mit tachykarder Überleitung 
      • Orale Antikoagulation (OAK; Hemmung der Blutgerinnung)
      • Diuretika (entwässernde Medikamente) v.a. bei Rechtsherzinsuffizienz (Rechtsherzschwäche)
      • Sauerstoff bei einem pO2 < 60 mmHg (Ziel-Sättigung ≥ 92 %), Sauerstoffgabe (auch als Langzeittherapie) bei chronisch obstruktiven Lungenkrankheiten (COPD)
  • Lungentransplantation (LUTX; letzte therapeutische Option), wenn konservative Behandlungsmöglichkeiten versagen

Initialtherapie

NYHA II NYHA III NYHA IV Empfehlungsgrad
  • Ambrisentan (Endothelin-Rezeptorantagonist)
  • Bosentan (Endothelin-Rezeptorantagonist)
  • Sildenafil (PDE-5-Hemmer)
  • Ambrisentan
  • Bosentan
  • Sildenafil
  • Epoprostenol (Prostazyklin-Analoge)
  • Iloprost (Prostazyklin-Analoge; inhal)
  • Epoprostenol (i.v.)
IA
  • Tadalafil
  • Tadalafil
  • Treprostinil
  IB
 
  • Iloprost (i.v.)
  • Treprostinil (i.v.)
  • Ambrisentan
  • Bosentan
  • Sildenafil
  • Tadalafil
  • Iloprost
  • Treprostinil
  • inhal Kombi
IIaC
 
  • Beraprost
  IIbB

 NYHA-Klassifikation – siehe unter Herzinsuffizienz (Herzschwäche)/Klassifikation

Leitlinien

  1. S3-Leitlinie: Sauerstoff in der Akuttherapie beim Erwachsenen. (AWMF-Registernummer: 020 - 021), Juni 2021 Langfassung
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag