Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Differentialdiagnosen
Cor pulmonale

Atmungssystem (J00-J99)

  • Asthma bronchiale
  • Bronchiektasen (Synonym: Bronchiektasie) – dauerhaft bestehende irreversible sackförmige oder zylindrische Ausweitungen der Bronchien (mittelgroße Atemwege), die angeboren oder erworben sein kann; Symptome: chronischer Husten mit "maulvoller Expektoration" (großvolumiger dreigeschichteter Auswurf: Schaum, Schleim und Eiter), Müdigkeit, Gewichtsverlust und eine verringerte Leistungsfähigkeit
  • Chronische Bronchitis
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD)
  • Idiopathische Lungenfibrose ‒ bindegewebiger Umbau der Lunge, der zu einer Funktionseinschränkung führt
  • Lungenemphysem (irreversible Überblähung der kleinsten luftgefüllten Strukturen (Lungenbläschen, Alveolen) der Lunge)
  • Pleuraschwarten (Verdickung des Rippenfells (Pleura), die zu einer Einschränkung der Lungenkapazität führen kann)
  • Pneumokoniose (Staublunge)
  • Sarkoidose ‒ entzündliche Systemerkrankung, die vor allem die Lunge, die Lymphknoten und die Haut betrifft
  • Trachealstenose (Luftröhrenverengung)
  • Tuberkulose (Schwindsucht)

Blut, blutbildende Organe – Immunsystem (D50-D90)

  • Anämie (Blutarmut)
  • Autoimmunerkrankungen mit Vaskulitis (Gefäßentzündung), nicht näher bezeichnet

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Adipositas (Fettleibigkeit) ‒ führt zur chronischen Hypoventilation (eingeschränkte Lungenbelüftung) und somit zum chronischen Cor pulmonale
  • Pickwick-Syndrom ‒ Syndrom mit Adipositas (Fettsucht), unklaren Schlafzuständen, pulmonaler Hypertonie etc.
  • Mukoviszidose (Zystische Fibrose, ZF) ‒ genetische Erkrankung mit autosomal-rezessivem Erbgang, die durch die Produktion von zu zähmen Sekret in verschiedenen Organen gekennzeichnet ist.

Herzkreislaufsystem (I00-I99)

  • Herzklappenfehler (Vitien), nicht näher bezeichnet
  • Kardiomyopathie ‒ Herzmuskelerkrankung, die zu einer eingeschränkten Herzfunktion führt
  • Koronare Herzkrankheit (KHK) ‒ Erkrankung der Herzkranzgefäße
  • Myokardinfarkt (Herzinfarkt)
  • Pericarditis constrictiva ‒ chronische Herzbeutelentzündung mit Schrumpfung des Herzbeutels und dadurch bedingter Einschränkung der Herzfunktion
  • Primäre pulmonale Hypertonie ‒ Lungenhochdruck ohne erkennbare Ursache
  • Endangiitis obliterans ‒ segmentale Vaskulitis (Gefäßentzündung) kleiner und mittelgroßer Arterien und Venen überwiegend der unteren Extremität
  • Periarteriitis nodosa ‒ nekrotisierende Vaskulitis (Gefäßentzündung), die in der Regel mittelgroße Gefäße befällt
  • Pulmonale Hypertonie ‒ Bluthochdruck aufgrund einer Lungen(gefäß)erkrankung
  • Venöse Verschlusskrankheiten, nicht näher bezeichnet
  • Zustand nach mehrfacher Lungenarterienembolie ‒ Verschluss eines oder mehrerer Lungengefäße durch einen Thrombus (Blutpfropf), meist auf Grund einer Venenthrombose

Leber, Gallenblase und Gallenwege – Pankreas (Bauchspeicheldrüse) (K70-K77; K80-K87)

  • Zystische Pankreasfibrose ‒ bindegewebiger Umbau der Bauchspeicheldrüse als Folge von Lungenaffektionen

Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (M00-M99)

  • Granulomatose mit Polyangiitis (GPA), ehemals Wegenersche Granulomatose – nekrotisierende (Gewebe absterbende) Vaskulitis (Gefäßentzündung) der kleinen bis mittelgroßen Gefäße (Kleingefäßvaskulitiden), welche mit einer Granulombildung (Knötchenbildung) in den oberen Atemwegen (Nase, Nasennebenhöhlen, Mittelohr, Oropharynx) sowie den unteren Atemwegen (Lunge) einhergeht 
  • Kyphoskoliose ‒ gleichzeitiges Vorkommen einer Seitwärtsverschiebung mit einer rückenwärts gerichteten Krümmung der Wirbelsäule; kann über die chronische Hypoventilation (eingeschränkte Lungenbelüftung) zu chronischen Cor pulmonale führen
  • Morbus Bechterew ‒ chronische entzündliche Erkrankung der Wirbelsäule, die zu einer Gelenksteife (Ankylose) der betroffenen Gelenke führen kann
  • Sklerodermie ‒ Gruppe von autoimmunbedingten Bindegewebserkrankungen, die zu den Kollagenosen zählt
  • Vaskuläre Kollagenkrankheiten, nicht näher bezeichnet ‒ bewirken einen Verschluss des pulmonalen Gefäßbettes

Neubildungen – Tumorerkrankungen (C00-D48)

  • Bronchusadenom ‒ gutartige Neubildung am einem Bronchus
  • Bronchialkarzinom (Lungenkrebs)
  • Lymphangiosis carcinomatosa ‒ Ausbreitung eines bösartigen Tumors in den Lymphgefäßen
  • Tumoren des Mediastinums (Mittelfellraum)
  • Tumoren der Trachea ‒ Neubildung der Luftröhre

Psyche – Nernvensystem (F00-F99; G00-G99)

  • Amyotrophische Lateralsklerose (ALS; Synonyme: Myatrophe Lateralsklerose oder auch Motor Neuron Disease und Lou-Gehrig-Syndrom) – degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems; es kommt zu einer fortschreitenden und irreversiblen Schädigung oder Degeneration der Nervenzellen (Neurone). Durch die Degeneration kommt es zur zunehmenden Muskelschwäche (Parese/Lähmung), die mit Muskelschwund (Amyotrophie) einhergeht.
  • Muskeldystrophie (Muskelschwäche), nicht näher bezeichnet
  • Myasthenie ‒ krankhafte Muskelermüdbarkeit
  • Neuromuskuläre Erkrankungen ‒ führen zur chronischen Hypoventilation und somit zur chronischen Cor pulmonale

Weiteres

  • Zustand nach Lungen(teil)resektion (Lungenflügel(teil)entfernung)
  • Dysfunktion der Thoraxwand ‒ führt über eine chronische Hypoventilation zum chronischen Cor pulmonale
     
Wir helfen Ihnen in jeder Lebenslage
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag