Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Symptome – Beschwerden
Tourette-Syndrom

Folgende Symptome und Beschwerden können auf das Tourette-Syndrom hinweisen:

Leitsymptom

  • Tics – motorische kombiniert mit vokalen
    • motorische Tics:
      • uwillkürliche, teils heftige, nicht zweckgebundene Bewegungen
      • schießen plötzlich ein
      • es handelt sich dabei immer um die gleichen Bewegungen, die einzeln, serienartig (mehrfach am Tag) oder nur in Belastungssituationen auftreten können
    • vokale (lautliche) Tics:
      • ungewollte Äußerungen, Geräusche, Laute

Man unterscheidet entsprechend der Komplexität zwischen einfachen und komplexen Tics.

Bei einfachen motorischen Tics sind nur wenige Muskelgruppen von den Bewegungsstörungen betroffen. Am häufigsten finden sie sich am Kopf und im Gesicht. Beispiele:

  • Augenblinzeln, -rollen, zwinkern
  • Augenbrauen hochziehen
  • Backen aufblasen
  • Grimassen schneiden
  • Kieferbewegungen
  • Kopfschütteln
  • Lippenbewegungen
  • Naserümpfen
  • Schulterzucken
  • Stirnrunzeln
  • Zähneklappern

Bei komplexen motorischen Tics sind zahlreiche Muskelgruppen mit beteiligt. Beispiele:

  • an der Kleidung zupfen
  • Aufstampfen
  • Hüpfen, Springen
  • im Kreis drehen, hüpfen
  • Klatschen
  • Nachahmen von Handlungen anderer (Echopraxie)
  • Schreibtics
  • unangemessene obszöne Gesten wie das Zeigen des Mittelfingers oder Masturbationsbewegungen (Kopropraxie)

Einfache vokale Tics sind beispielsweise:

  • Ausrufen von Silben (hm, eh, ah, ha)
  • bedeutungslose Laute
  • geräuschvolles Ein-/Ausatmen
  • Husten
  • Nase hochziehen
  • Pfeifen
  • Quiken, Quietschen, Grunzen
  • Räuspern
  • Schniefen
  • Spucken
  • Summen

Komplexe vokale Tics sind beispielsweise:

  • Ausrufen von Sprachfragmenten
  • Nachahmen von Tiergeräuschen, Nachsprechen von Wörtern (Echolalie)
  • Herausschleudern obszöner und aggressiver Ausdrücke (Koprolalie) (19-32 %); häufig bei schweren Verläufen mit mehreren Komorbiditäten (Begleiterkrankungen) [1]
  • Sprechblockaden
  • Wiederholen der eigenen gesprochenen Sätze und Wörter (Palilalie)

Nebensymptome

  • verlängerte Reaktionszeit
  • Beeinträchtigungen der Feinmotorik

Literatur

  1. Freeman RD, Zinner SH, Müller-Vahl KR, Fast DK, Burd LJ, Kano Y, et al.: Coprophenomena in Tourette syndrome. Dev Med Child Neurol 2009; 51: 218-27
     
Aktuelles zur Coronavirus-Infektion
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag