Ursachen
Brustdrüsenschmerzen (Mastodynie)

Pathogenese  (Krankheitsentstehung)

Ursache der Mastodynie ist im Falle einer endokrinologischen Störung vermutlich eine Verschiebung des Östrogen-Progesteron-Gleichgewichts mit der Folge eines relativen Hyperöstrogenismus (relatives Überwiegen der Östrogen-Wirkung).

Zur Pathogenese der anderen Krankheiten siehe unter der jeweiligen Krankheit.

Ätiologie (Ursachen)

Biographische Ursachen

  • Hormonelle Faktoren – Schwangerschaft; Stillphase; Prämenopause/Menopause (Wechseljahre)

Krankheitsbedingte Ursachen

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90)

  • Östrogenstimulus, nicht näher bezeichnet
  • Hyperprolaktinämie (s.a. dazu unter der Krankheit Hyperprolaktinämie) ‒ zu hoher Prolaktinspiegel
  • Hyperandrogenämie ‒ zu hoher Androgenspiegel
  • Mangel an Schilddrüsenhormonen, nicht näher bezeichnet
  • Progesteronmangel, nicht näher bezeichnet

Urogenitalsystem (Nieren, Harnwege – Geschlechtsorgane) (N00-N99)

  • Prämenstruelles Syndrom (PMS) – tritt bei Frauen etwa vier bis vierzehn Tage vor der nächsten Periode auf und beinhaltet ein komplexes Bild unterschiedlicher Symptome und Beschwerden

Medikamente

  • Hormone (Östrogene)
  • Mineralocorticoid-Rezeptorantagonist/Aldosteronantagonisten (Spironolacton, Eplerenon)
     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.
DocMedicus Suche

 
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
   -
ArztOnline.jpg
 
DocMedicus                          
Gesundheitsportal

Unsere Partner DocMedicus Verlag