Abnorme Gewichtszunahme – Einleitung

Zur abnormen Gewichtszunahme bzw. Gewichtserhöhung (ICD-10-GM R 63.5: abnorme Gewichtszunahme) kommt es, wenn der Energieverbrauch des Körpers niedriger ist als die Energieaufnahme.

Neben einer hyperkalorischen Kalorienaufnahme (vermehrte Kalorienaufnahme, die über den Bedarf hinaus geht) und/oder mangelnde Bewegung können auch Erkrankungen zu einer Gewichtszunahme führen.

Man kann bei der abnormen Gewichtszunahme folgende Formen unterscheiden:

  • Zunahme der Gewebemasse wie Fett bzw. ggf. Muskulatur
  • Ödeme (Wassereinlagerungen im Gewebe)

Abnorme Gewichtszunahme kann Symptom vieler Erkrankungen sein (siehe unter "Differentialdiagnosen").

Verlauf und Prognose: Tritt die Gewichtszunahme plötzlich, ungewollt, besonders stark und ohne erkennbare Ursache auf, sollte dieses ärztlich abgeklärt werden.